JavaScript is required to use Bungie.net

Diese Woche bei Bungie – 31.08.2017

Diese Woche bei Bungie: Launch Launch Launch! 

Destiny 2 ist fast da. Das hier ist unsere letzte wöchentliche Übertragung, bevor ihr das Spiel in all seinem Glanz zocken könnt. Auf dem Weg hierher wurde viel gesagt, doch viele von euch rätseln immer noch, ob es wohl einen Live Action-Trailer geben würde. Der ist heute gelandet. 



Wir haben einiges an Informationen heute. Und morgen geht es auf in ein Wochenende voller Destiny 2-Großartigkeit. Nächste Woche wird das Hauptereignis.

Solltet ihr zu PAX kommen, könnt ihr Destiny 2 spielen, bei unseren Diskussionsrunden dabei sein oder im Bungie Store abgreifen, was das Spielerherzchen glücklich macht. Und wenn ihr es nicht zu PAX schafft, keine Sorge, die Sachen wird es auch im Bungie Store geben. Auf dem offiziellen Bungie-Twitter geben wir Bescheid, wann man das alles erstehen kann.



In der Zwischenzeit bieten wir einen Foundation-Pin sowie ein dazu passendes Abzeichen im Spiel an, dessen Erlöse an Direct Relief in Unterstützung der Hurricane Harvey-Hilfe gehen.

An die, die bereits diese wirklich benötigte Initiative unterstützt oder auf irgendeine andere Weise geholfen haben: Unser Team und die Einwohner von Houston bedanken sich bei euch für eure Großzügigkeit.



Beta und Omega

Heute Morgen ist die Destiny 2-PC-Beta zum Ende gekommen. Was die Testseite angeht, fühlt es sich erfolgreich an. Wir haben viel dabei gelernt, als wir euch beim Spielen zugesehen und euer Feedback online gelesen haben. Danke an jeden, der dabei war, egal, auf welchem PC ihr die Beta gezockt habt. Wir haben viele Einblicke durch die PC-Community erhalten und arbeiten weiter am Finetuning des Spiels, bevor es dann endgültig am 24. Oktober erscheint.

Wir freuen uns schon darauf, euch im vollständigen Destiny 2-Erlebnis zu begrüßen! Vielen, vielen Dank fürs Spielen.



End Game

Nach der Veröffentlichung gibt es ein paar Rituale und Erste Male, auf die ihr euch einstellen solltet, während ihr im Orbit ums Destiny-Endgame kreiselt. Manche dieser Aktivitäten sind startklar und warten, während ihr euch durchspielt. Und manch andere gehen erst kurz danach live, sodass ihr und eure Truppgefährten euch ausreichend vorbereiten und entsprechend ausrüsten könnt. 

Hier ein paar der Daten, die ihr euch im Kalender anstreichen solltet:
  • Dämmerung: Bereit, wenn ihr es seid
  • Raid: 19:00 MESZ, 13. September
  • Prüfungen: 19:00 MESZ, 15. September

Falls ihr bereits Zeugen des Rennens wurdet, wer zuerst den Endgegner umlegt, dann wisst ihr auch, dass wir Raid-Info noch etwas geheim halten. Denn diese Momente gilt es für euch, zu entdecken, Geheimnisse, die ihr lüften sollt. Jetzt wisst ihr ja schon mal, wann. Und bald gibbet auch Wer, Was und Wo. Als Team entdeckt ihr vielleicht sogar das Wie.

Wir gucken zu!



Guide-Spiele

Guide-Spiele ist ein neues Feature in Destiny 2, bei dem Solo-Spielern unter die Arme gegriffen wird, sich mit Clans zusammen zu tun, um die härtesten Herausforderungen im Spiel als Einsatztrupp zu bestehen. 

Doch damit die Guide-Spiele auch funktionieren, müssen wir euch genug Zeit geben, euch in Clans zusammenzufinden und bereit zu sein, anderen Hütern helfen zu können. Sollten zu viele Solo-Hüter, aber nicht genug Clan-Guides am Start sein, dann werden die Warteschlangen einfach zu lang. Deshalb fangen wir zuerst mit einer „Soft-Beta“ mit eingeschränktem Zutritt am 12.09. an, bei dem eine ausgewählte Anzahl von Solo-Spielern das Guide-Spiel-Feature für „Dämmerung“ ausprobieren können. Dadurch ist es uns möglich, Spieler über den ganzen September hin, langsam vorzubereiten (und Clans können wachsen), sodass jeder eine gute Erfahrung macht.

Während der Guide-Spiele-Beta möchten wir, dass eure Clans das System absolut bis zur Grenze austesten. Alle Clans können Solo-Spieler führen, wenn ihr also „Dämmerung“ geschafft habt, tut euch zu Einsatztrupps zusammen und helft Solo-Spielern zu unverhofften Höhen.  Wer weiß, vielleicht schließt ihr ja ein paar neue Freundschaften unterwegs. 

  • Dämmerung-Guide-Spiele-Beta: 12. September um 19:00  
    • 30-50 % bekommen Suchender-Zugang, je nach Clan-Teilnahme in Destiny 2 in der ersten Woche.
  • Dämmerung- und Raid-Guide-Spiele: 26. September um 19:00  
    • Ziel: 100 % bekommen Suchender-Zugang.



Schnappt euch die großen Wummen

Falls ihr Veteranen von Destiny 1 seid, kennt ihr euch ja schon mit dem Prä-Entschlüsselungstänzchen aus. Dabei legt man nämlich seine Ausrüstung auf höchster Licht-Stufe an, bevor man die Engramme zum Kryptarchen bringt, um Gewinne zu maximieren.

In der Vergangenheit war das manchmal etwas mühselig und sehr enttäuschend, wenn man etwas vergessen hat. In Destiny 2 haben diese Sorgen ein Ende.


Jetzt legt das Spiel automatisch das Power-Potential fest und gibt euch die Prämie, die ihr verdient, ohne dass ihr euch durch eure Waffen und Rüstung wühlen müsst, um das beste davon anzulegen. Deswegen haben wir neulich Investment Designer Daniel Auchenpaugh ein bisschen in die Mangel genommen und ihn gezwungen, seltene Versprechen über Charakter-Fortschritt abzugeben. 

Erzähle uns etwas über dieses neue System. Wann entscheiden Prämien ihre Power und wie wird die Entscheidung getroffen?

Daniel: Prämien legen ihre Power fest, wenn sie erspielt werden. Das bedeutet, dass wenn man in Destiny 2 ein Engramm bekommt, genau in diesem Moment die Power festgelegt wird. Außerdem wird auch das Charakter-Level sowie die bestmögliche Ausrüstung in Betracht gezogen. Das gilt für Ende-des-Matches-Prämien im Schmelztiegel, Engramme, Strike-Prämien und so weiter. Beachtet jedoch, dass manche Quellen immer noch bessere Prämien hervorbringen als andere, soll heißen, dass wenn ihr euch im Endgame befindet, ihr die Augen nach „Mächtige Ausrüstung“ in den Tooltips offen halten solltet, wenn ihr die besten Drops wollt.

Welche Ausrüstung benutzt ihr, um das beste Equipment eines Spielers zu bestimmen?

Daniel: Wenn wir sagen „bestmögliche Ausrüstung“, dann bedeutet das, dass wir nach dem besten Szenario für den Charakter über das ganze Konto gucken. Das bedeutet, wenn man seinen Jäger spielt (wie man das auch sollte), es sein kann, dass wir den Helm, den man aus Versehen im Tresor gelassen hat, die Stiefel, die man aufgesammelt, aber noch nicht angelegt hat, und das Automatikgewehr, das man vergessen hat, von seinem Warlock zu übertragen, ansehen. Ausrüstung an anderen Charakteren, im Tresor, im Inventar oder aktuell ausgerüstet wird verglichen, um den besten Loadout zu finden.

Das ist ja super! Was, wenn ich einen Level 20-Jäger habe und einen neuen erstelle, damit ich drei Jäger hab? Werden alle Drops Level 20 auf meinem neuen Jäger sein? Und was, wenn ich gaaanz viele Exotische habe?

Daniel: Nein. Das System ist clever genug, um Level-Anforderungen in Betracht zu ziehen, und alles zu ignorieren, das zu hoch für den aktuellen Charakter ist. Außerdem gehorcht es Ausrüstungsbegrenzungen, es versteht also, dass man nur eine exotische Waffe und ein exotisches Rüstungsteil anlegen kann.

Okay, was ist mit den Inhalten der Engramme, die wir noch nicht entschlüsselt haben? Werden die auch mitberechnet, wenn das bestmögliche Equipment kalkuliert wird?

Daniel: Engramme setzen zwar die Power fest, wenn man sie bekommt, aber man weiß nicht, was man bekommt, bis man sie dann entschlüsselt. Soll heißen, das bestmögliche Equipment kann nicht deren Inhalte in der Kalkulation verwenden. 

Wenn also Engramme ihre Power festlegen, wenn man sie bekommt, woher soll ich wissen, welche die beste Ausrüstung haben?

Daniel: Die Engramme in Destiny 2 sind ziemlich cool, denn sie verraten dir direkt im Tooltip, mit welcher Power sie gedroppt sind. Und das ist dann die Minimum-Power, die man bekommt. 

Ihr werdet mehr verstehen, wie neue Legenden beginnen, wenn ihr dann endlich selbst spielt. Bevor die Reise beginnt, wollten wir nur eine der Dinge vorstellen, die einem das Leben erleichtern. Wir hoffen, dass ihr auch findet, dass Destiny 2 ein zufriedenstellenderes Spiel als sein Vorgänger ist. 



Der rollende rote Teppich

Sehr häufig gestellte Fragen: „Zu welcher Uhrzeit kann ich Destiny 2 spielen?“

Die Antwort hängt davon ab, wo ihr lebt. Destiny 2 wird einen rollenden Mitternachts-Release rund um die Welt haben. Ihr könnt das Spiel spielen, sobald es Mitternacht und der 6. September in deinem Land ist, oder in manchen Fällen auch Region. In den USA zum Beispiel geht alles live, wenn die Uhr Schlag Mitternacht Eastern Time anzeigt.

In der Nacht werden wir alle Hände voll zu tun haben. Wenn ihr direkt mit Köpper rein wollt, dann schlaft vor, streckt die müden Knochen und vermeidet Spoiler.

Und vergesst nicht, @BungieHelp nach Updates zu checken. Wir bleiben natürlich mit euch wach, damit ihr auch über alles Nötige auf dem Laufenden seid.



Vorbereitung auf den Launch



Das Destiny Operation Center ist 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr bemannt. Dort wird das Live Game ständig überwacht und das Destiny Player Support-Team steht für die erste Woche auch 24 Stunden am Tag dem Destiny 2-Launch zur Seite. Doch bevor es losgeht, haben sie einige wichtige Informationen, die euch helfen, Orbit zu erreichen.

Hier ist ihr Bericht:

Destiny 2: Digitaler Pre-Load: PlayStation 4
Ab 31. August können Spieler, die Destiny 2 digital vorbestellt haben, das Spiel vor-herunterladen. Für Schritt für Schritt Anweisungen zur Destiny 2-Installation auf der PlayStation 4, lies diesen Hilfsartikel.
Downloads werden zuerst in den USA verfügbar. Bald danach Europa, Asien und Japan. Bleibt mit @BungieHelp immer auf dem Laufenden über die Verfügbarkeit.

Kontosicherheit: Wie kann ich mein Destiny-Konto sowie persönlichen Informationen sicherhalten
Kontosicherheit und gute Benutzungsstrategien sind die besten Wege, um den Schutz deiner persönlichen Informationen, deiner Hüter und deren Gegenstände sicherzustellen. Unten angeführt sind einige hilfreiche Hinweise, um alle Risiken, dass sie in die falschen Hände fallen könnten, zu reduzieren:

Echtnamen-Sicherheit: Wenn ein Spieler nicht möchte, dass andere echte Namen in Destiny 2 sehen, müssen spezielle Einstellungen gecheckt werden:

PlayStation: Wenn ein Spieler eine Echtnamen-Freundschaftsanfrage akzeptiert oder geschickt hat, werden dadurch die echten Namen in Destiny 2 sichtbar. Es ist engen Freunden möglich, Gameplay mit euren Informationen aufzunehmen und zu teilen. Wenn ein Spieler den echten Namen teilen will, aber nicht möchte, dass er in Destiny 2 erscheint, muss man Folgendes tun:
  • Navigiert zu den „Einstellungen“
  • Wählt „PlayStation-Netzwerk/Konto-Verwaltung“ aus
  • Wählt „Privatsphäre-Einstellungen“ aus
  • Wählt „Beschützen deiner Informationen“ aus
  • Wählt „Spiele“
  • Dann wählt „Keins“

Xbox: Wenn ein Spieler seinen echten Namen verbergen will, so geht das folgendermaßen: Freigabe von richtigen Namen auf der XboxOne

Blizzard: Wenn ein Spieler die Real ID verbergen will, so geht es wie auf Battle.net beschrieben: FAQ zum Freundschaftssystem.

Manche Features in D2 benutzen echte Namen anders als in D1. Haltet euch also an die Echtnamen-Einstellungen eurer jeweiligen Plattform, besonders wenn ihr eine lange Freundesliste habt, mit Leuten, die streamen. 

Destiny-Kontosicherheit: Für Bungie.net-Konten werden PlayStation Network, Battle.net oder Xbox Live-Berechtigungsnachweise benötigt. Um die Kontosicherheit zu gewährleisten, schlagen wir die folgenden bewährten Verfahren vor:
  • Teilt keine Kontodetails. Bungie-Angestellte werden NIEMALS nach diesen Informationen fragen.
  • Verwendet ein anderes Passwort und Kontosicherheitsfragen für jede Berechtigung.
  • Stellt sicher, dass jedes E-Mail-Konto, das mit diesen Berechtigungen verbunden ist, auch ein alternatives Passwort benutzt.
  • Aktualisiert Passwörter oft.
  • Für Schritt-für-Schritt Angaben zur Passwort-Aktualisierung oder Kontosicherheit, folgt diesen Links:

Sollte eine Konsole mit mehreren Familienmitgliedern oder Freunden geteilt werden, sollten Spieler eventuell eine 2 Schritt-Authentisierung oder Passwörter in Betracht ziehen..

Destiny-Gefährten-Update und bekannte Probleme
Letzte Woche wurden Bungie.net/de und die Destiny-Gefährten-App als Vorbereitung auf Destiny 2 geupdatet. Spieler können jetzt Destiny 2-Clans beitreten oder gründen, Clan-Banner verändern, Chat-Kanäle erstellen und noch vieles mehr. Die Destiny 2-Clan-Anleitung wird mit der Veröffentlichung von Destiny 2 aktualisiert, um auch Informationen über die Clan-Features im Spiel bereitzustellen.
Das Folgende ist die Liste der bekannten Probleme auf Bungie.net und dem Destiny-Gefährten:

Clans:
  • Clan-Mitgliedschaft wird nicht auf öffentlichen Profilen angezeigt.
  • Während der Clan-Gründung wird nicht genau angezeigt, warum etwas fehlschlägt. Bsp.: Sollten unerlaubte Zeichen in Kulturfeldern sein, wird dies dem Spieler nicht angegeben.
  • Manche Admins können ihre Clan-Einstellungen nicht sehen.

Gruppen:
  • Spieler können nicht mit dem „Beitrittsanfrage“-Button auf Gruppen-Seiten interagieren.
  • Gruppen-Admins können derzeit Spieler nicht richtig hinauswerfen, absetzen oder befördern.

Diverse:
  • Sortierung nach „Positiv bewertet“ funktioniert nicht richtig. Andere Forumssortierungseinstellungen sind jedoch verfügbar.
  • Spieler erhalten Benachrichtigungen, obwohl keine neuen Nachrichten oder Benachrichtigungen erhalten wurden.
  • Gruppenseiten-Nachrichten zeigen eine Benachrichtigung beim Clan-Chat-Symbol.
  • Wenn man eine Konversation verlässt, wird sie nicht korrekt von der Konversationsliste entfernt.
  • Es funktioniert nicht richtig, wenn man ein Video auf iOs öffnet.

Destiny 2-Launch: Supportmöglichkeiten
Sollten Spieler beim Launch von Destiny 2 Schwierigkeiten haben, kann man auf folgende Weisen Hilfe bekommen:
  • Help.bungie.net: Alle von Bungie veröffentlichten Hilfsartikel, Kontaktformulare sowie Support-Dokumente.
  • @BungieHelp: Weitreichende Kommunikation des Destiny Operations Centers sowie Destiny Player Support-Teams, was Service-Stabilität und bekannte Probleme angeht.
  • #Help-Forum: Dorthin begeben sich Spieler, um Probleme bei Gameplay, Fortschritt oder generellen Features zu melden.

Destiny Support-Teams und Community-Mentoren stehen mit Rat und Tat zur Seite. Wir sehen uns dann bei der Veröffentlichung.



Der letzte Akt



Das wird das letzte Video der Woche für Destiny 1. Ich bin mir sicher, ihr fragt euch, ob diese langbestehende Tradition des Herausgebens von Abzeichen als Belohnung für spektakuläre Kunstwerke fortgesetzt wird. Die Antwort ist Ja. Aber nach dieser Woche warten wir mit Abzeichen für Destiny 2 etwas. Wir brauchen noch ein bisschen Zeit, um das Abzeichen für das neue Spiel fertigzumachen. Natürlich wählen wir trotzdem jede Woche Gewinner aus, aber sie müssen sich gedulden, bis das Abzeichen am Start ist. Aber dann wird es an alle geschickt, die es gewonnen haben. 
 
Video der Woche: The Complete Story of Destiny


Lobende Erwähnung: Farewell, Destiny


Lobende Erwähnung: The Chaperone


Lobende Erwähnung: My Heart Will Go On




Der Moment, auf den wir gewartet haben, ist gekommen. Wir wissen, dass es ein besonderer Meilenstein für die Community ist. Und nicht zu vergessen, es ist auch eine besondere Zeit für alle hier bei Bungie. Endlich, endlich, endlich können wir das komplette Erlebnis mit euch teilen, an dem wir so lange getüftelt haben. Vielleicht habt ihr ein bisschen gespielt und ein bisschen gesehen, aber es warten immer noch so viele Überraschungen auf euch.

Wir möchten jedem danken, der uns durch die ersten 3 Jahre Destiny begleitet hat. Viele von euch sind hier seit der Alpha, der Beta oder gar seit Original-Destiny noch in den Kinderschuhen steckte. Und viele von euch sind erst kürzlich dazugekommen oder irgendwo in der Mitte. Bald kommen Spieler dazu, die vielleicht noch nie Destiny erlebt haben. Ihr alle werdet Teil dieser supertollen Community sein (Shoutout an die Deutschen <3) und wir können es gar nicht abwarten, was ihr in Zukunft alles so anstellen werdet, denn wir wissen ja, was ihr in der Vergangenheit schon auf die Beine gestellt habt.

Noch einmal auf zum Durchbruch, liebe Freunde. 

<3 Cozmo

Es ist dir nicht gestattet, diesen Inhalt zu sehen.
preload icon
preload icon
preload icon