JavaScript is required to use Bungie.net

Diese Woche bei Bungie – 04.06.2020

Diese Woche bei Bungie neigt sich die Saison der Würdigen dem Ende zu.

Aber bevor wir uns anderen Dingen widmen, möchten wir eure Aufmerksamkeit weiterhin auf die Ereignisse rund um den Globus lenken. Vielleicht gab es Demonstrationen in euren Heimatorten, oder vielleicht genau wie bei vielen von uns hier direkt in den Straßen, in denen wir wohnen. 



Unterstützung endet nicht mit einer einzelnen Ansage oder Handlung. Wir werden unsere Spiele und unsere gemeinsame Stimme auch weiterhin dazu nutzen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Wir hoffen, dass auch ihr diese Anstrengungen unterstützt, indem ihr den oben genannten Links folgt, und vor allem, indem ihr euch direkt engagiert.



Diese Woche beginnt auch der Pride-Monat. Falls ihr die Ankündigung von @BungieStore noch nicht gesehen habt: Unsere Pride-Pins sind wieder erhältlich. Alle Einnahmen aus dem Verkauf von Bungies Pride-Pin gehen an das It Gets Better Project, welches Menschen aus aller Welt dazu inspiriert, ihre Geschichten zu erzählen und die nächste Generation der LGBTQIA+-Jugend daran zu erinnern, dass es Hoffnung gibt und alles besser werden wird. Das Bungie Diversity Committee möchte zudem noch etwas zum Design des Pins sagen:

Diversity Committee: Das Design unseres Pride Pins enthält bewusst einen schwarzen und braunen Streifen, um integrativ zu sein und People of Color innerhalb der LGBTQIA+-Community zu unterstützen. In diesem Sinne möchten wir auch weiterhin alle intersektionellen Communitys unterstützen; dazu gehören LGBTQIA+-Personen, die auch Teil der Black Community sind, welche derzeit gegen rassistische Unterdrückung kämpft und Gerechtigkeit sowie Gleichberechtigung fordert. Wir können die „Black Lives Matter“- und LGBTQIA+-Bewegungen gleichzeitig unterstützen, denn ohne die Führungsqualitäten und den Heldenmut von schwarzen und braunen Transgender-Personen wie Marsha P. Johnson und Sylvia Rivera gäbe es die heutigen LGBTQIA+-Rechte gar nicht. Anstatt also unsere Anstrengungen aufzuteilen, ist jetzt die Zeit gekommen, mehr für beide Communitys zu tun.  

Wenn ihr euch einen Pin holt, erhaltet ihr auch einen Code für das „Wahres Gesicht“-Abzeichen, damit ihr eure Unterstützung beim Spielen von Destiny 2 zeigen könnt.


Wir werden den ganzen Juni über Bungie-Initiativen teilen, um LGBTQIA+-Communitys zu unterstützen, also bleibt dran. Unser Engagement für die Gleichberechtigung aller ethnischen Gruppen hat gerade erst begonnen, wir werden also schon bald mehr darüber zu berichten haben.


In Destiny 2 habt ihr vielleicht mitbekommen, dass die Allmacht im Anflug ist. Sicher seid ihr schon auf den Abschluss der Saison gespannt, ihr hört aber auch immer mehr Gerüchte darüber, was als Nächstes kommt. Seid am Dienstag, dem 9. Juni um 18:00 Uhr MESZ mit dabei, um mehr über die Zukunft von Destiny 2 zu erfahren.



Bis bald.


Vorschau auf 2.9.0


Update 2.9.0 für Destiny 2 ist ab nächster Woche verfügbar, es gibt also jede Menge Patch Notes zu begutachten. Sehen wir uns mal schnell einige der Änderungen an.

Everversum
Vor einigen Wochen ging es in unserem TWAB um die Zukunft des Everversums sowie um Änderungen an einigen Prämienstrukturen, die Gameplay-Prämien besser mit Everversum-Inhalten abgleichen sollten. Saison [VERTRAULICH] wird die ersten Änderungen bringen, und weitere werden in Saison 12 folgen. Die folgenden Änderungen werden ab nächster Woche verfügbar sein:

      • Legendäre Rüstungsornamente
          • Wie in einem vorherigen TWAB erwähnt, wurde das Rüstungsangebot von Saison 11 zu einer Gameplay-Prämie für anstrebenswerte Inhalte umgewandelt.
          • Die „Wagemutig“-Ornamentsets aus der Saison der Opulenz können jetzt wieder gekauft werden.
      • Saisonpass
          • Dem Saisonpass wurden zusätzliche 2300 Glanzstaub hinzugefügt.
      • Glanzstaub-Käufe
          • Es gibt jetzt einen Flair-Bereich mit Shadern und Spawn-Effekten.
      • Begehrte Gegenstände aus vorherigen Saisons sind nun wieder erhältlich.
          • Ja, damit meinen wir zum Beispiel „Wünsche des Leids“.
      • Zu Beginn der Saison werden wir wieder die Gegenstände aufzählen, die während Saison 11 nur gegen Silber erhältlich sind.
Wir planen später in Saison 11 ein Update mit weiteren Änderungen zum Erwerb von Glanzstaub, also haltet die Augen offen.

Sandbox
      • Das „Mächtige Freunde“-Rüstungsmod lässt sich jetzt nicht mehr stapeln. Sind mehrere Kopien dieses Mods angelegt, gewähren diese keine Bonus-Stats.
          • Developer-Kommentar:
              • Nur saisonale Solar-Mods sollten sich stapeln lassen. Für Arkus-Mods ist keine Stapelfunktion vorgesehen.
              • „Mächtige Freunde“ hat +20 Mobilität gewährt, was Spieler dazu nutzen konnten, drei Stat-Spalten bis zu einem Höchstwert von 100 Punkten zu füllen. Die Kosten für das Mod sind nicht hoch genug, um seine Vorteile zu rechtfertigen, und den Preis zu erhöhen hätte einen gegenteiligen Einfluss auf seine primäre Verwendung zum Erlangen eines Vorteils gehabt.
              • In Saison 11 wird es ein neues Arkus-Mod geben, das einen ähnlichen Stat-Bonus auf Stärke gewährt und nicht stapelbar ist.
      • Die Rüstungsmods „Verbesserter Automatikgewehr-Lader“, „Verbesserter Fusionsgewehr-Lader“ und „Verbesserter Bogen-Lader“ können jetzt potenziell aus Quellen für Spitzenmods erhalten werden.

Raid-Prämien
Die Dropchancen für die folgenden Exotischen Raid-Waffen wurden erhöht:
      • Eintausend Stimmen
      • Anarchie
      • Immer rechtzeitig (Exotischer Sparrow aus der geheimen Truhe in „Geißel der Vergangenheit“)
ANMERKUNG: Die Dropchance startet bei 10 % und erhöht sich über 20 Abschlüsse hinweg auf maximal 50 %.

Prüfungsbelohnungen
      • Zusätzliche Meisterwerk-Materialprämien gibt es ab sofort bei 3, 5 und 7 siegreichen Prüfungen.
      • Wir haben einen Wöchentlichen Prüfungen-Beutezug hinzugefügt, der Prüfungen-Engramme beim 14. Heiligen freischaltet.
          • Die Beutezug-Prämie entspricht der Meilenstein-Prämie für die 3 Siege der Woche.
      • Die Verteilung von Prüfungstokens wurde mit einem Schwerpunkt auf je 3, 5 und 7 Siegen eines Prüfungen-Passes überarbeitet.
          • Dies gilt auch für wiederholbare Pässe.
      • Für Match-Abschlüsse werden keine Prüfungstokens mehr vergeben.
          • Tokens werden jetzt speziell durch Siege und Beutezüge erworben.
      • Der „Pass der Fülle“ verdoppelt nun zusätzliche Prüfungstokens bei 3, 5 und 7 siegreichen Prüfungen.

Wir hoffen, dass euch diese kleine Vorspeise Appetit auf mehr gemacht hat. Der Hauptgang (mit Beilagen) wird am 9. Juni serviert. Wir sehen uns dann.


Grüner Daumen plus Bumper-Jumper

Wir haben gehört, dass euch die Vorschau auf die Patch Notes gefällt. Denn so eine Vorschau ist kurz, lehrreich und prägnant. Unser nächstes Thema ist aber etwas umfangreicher. Heute steht Staff-Designerin Lisa Brown im Rampenlicht und wird euch das demnächst erscheinende Feature zur Controller-Tastenneubelegung näherbringen, an dem das Team gerade noch fleißig arbeitet.

Lisa: Seid gegrüßt, Hüter! Ich bin Lisa, eine der Staff-Designerinnen des Sandbox-Teams hier bei Bungie, und ich werde euch einen Überblick über die Controller-Tastenneubelegung verschaffen, die ab Saison [VERTRAULICH] von allen Spielern für Gameplay-Aktionen in Destiny verwendet werden kann.

Wir haben zwar Controller-Voreinstellungen in Destiny, diese sind jedoch nicht ausreichend, um den grundlegenden Richtlinien für Bedienungshilfen in Bezug auf Bewegungskontrolle und Mobilität zu entsprechen. Wir haben mit Cherry Rae Thompson (https://www.cherryrae.com/) und Ian Hamilton (http://ian-hamilton.com/blog/), zwei fantastischen Bedienungshilfeberatern, zusammengearbeitet, um die Tastenneubelegung auf dem Controller besser zu unterstützen. Ich werde erklären, wie dieses Feature funktioniert, was ihr damit tun könnt, und was nicht. Im Anschluss werde ich euch Beispiele einiger Einstellungen zeigen, die von unterschiedlichen Bungie-Mitarbeitern verwendet werden. Ein kleiner Hinweis: Alle folgenden Beispiele werden anhand des Xbox-Tastenlayouts präsentiert.

Überblick
Spieler können ein benutzerdefiniertes Controller-Layout erstellen, indem sie den Controller-Bereich im Einstellungenbildschirm aufrufen und dort „Tastenbelegung“ wählen. In der Liste gibt es die Option „Individuell“.


Auf diesem Bildschirm könnt ihr die individuelle Belegung für Gameplay-Aktionen eures Charakters, für Fahrzeuge und für allgemeine Einstellungen (z. B. Gesten und Interaktionen mit Anweisungen) anpassen.


Wenn ihr wie ich lieber eine andere Voreinstellung als die Standard-Einstellung verwendet, könnt ihr die „Zurücksetzen“-Schaltfläche verwenden, um eine dieser Voreinstellungen als Ausgangspunkt zu verwenden.


Um eine Taste neu zu belegen, wählt ihr die Tastenbelegung neben der gewünschten Aktion und könnt dann auf dem nächsten Bildschirm die Taste drücken, die ihr stattdessen verwenden möchtet.


Verben, Verben, Verben
Ein Problem bei der Neubelegung von Controller-Tasten in Destiny ist, dass wir JEDE MENGE Spielerverben haben. Stellt euch die Verben als Aktionen vor: Granaten werfen, eure Super auslösen, springen, sprinten, rutschen usw. Wenn ihr die Tastenbelegung am PC ändern möchtet, steht euch eine ganze Tastatur für sämtliche Handlungen zur Verfügung. Auf dem Controller hingegen gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Tasten und wir haben weitaus mehr Verben als Tasten.

Um dieses Problem zu lösen, erlauben wir es Spielern, eine Handlung nicht nur einer Taste zuzuweisen, sondern zudem einer bestimmten Eingabeart. Folgende drei Eingabearten werden unterstützt:
      • Drücken – ein gewöhnlicher Tastendruck (zum Beispiel Ducken in der Standardbelegung).
      • Lange drücken – dabei muss die Taste gedrückt und kurz gehalten werden, um die Aktion auszulösen (zum Beispiel beim Erzeugen einer Barrikade oder eines Rifts als Titan bzw. Warlock).
      • Doppelt drücken – das zweimalige Drücken einer Taste in Folge, um eine Aktion auszulösen (zum Beispiel das Ausweichen für Jäger).

Einige unserer Exotischen Waffen (Borealis, Symmetrie, Hartes Licht usw.) verfügen zum Beispiel über eine alternative Waffenaktion, die normalerweise dadurch ausgelöst wird, indem die Nachladen-Taste gedrückt gehalten wird. Dies kann nun separat zugewiesen werden, entweder einer anderen Taste oder einer anderen Eingabeart. Sagen wir mal, ich möchte die Aktion von einem langen Drücken der X-Taste zum doppelten Drücken der X-Taste ändern. Wenn ich jetzt also zwischen den Feuermodi von „Symmetrie“ umschalten möchte, drücke ich die X-Taste doppelt.

Für die Eingabeart „Doppelt drücken“ könnt ihr auch das Zeitintervall zwischen den beiden Betätigungen der Taste erhöhen, damit es als doppeltes Drücken erkannt wird. Diese Option befindet sich auf der Controller-Hauptseite.


Unterstützung für Tastenkombinationen
Zusätzlich zur Zuweisung von Aktionen zu individuellen Tasten bieten wir auch die Möglichkeit für Kombinationen, also dem gleichzeitigen Drücken zweier Tasten. Ein Beispiel für eine Tastenkombination in der Standardbelegung von Destiny ist das gleichzeitige Drücken des linken und rechten Bumpers zum Auslösen eurer Super.
Hier seht ihr die individuelle Tastenbelegung eines Spielers, der einige der grundlegenden Charakteroptionen mithilfe von Kombinationen ausschließlich Tasten auf der Vorderseite des Controllers zugewiesen hat:
      • Feuern: X
      • Zoom ändern: Y drücken
      • Nachladen: A + X drücken
      • Alternative Waffenaktion: A + X lange drücken 
      • Nahkampf: B + Y drücken
      • Granate: B doppelt drücken
      • Super: A + B drücken
      • Springen: A drücken

Einschränkungen und Vorbehalte
Dieses Feature ist zwar ein Schritt hin zu größerer Bewegungsfreiheit in Destiny, hat aber dennoch seine Grenzen. Zum Beispiel:
      • Dieses Feature zur Controller-Tastenneubelegung ist auf Gameplay-Aktionen beschränkt, es hat keine Auswirkungen auf die Navigation in der Benutzeroberfläche oder in Menüs.
      • Eine Herausforderung für die Bewegungsfreiheit sind Eingaben, bei denen der Spieler eine Taste gedrückt halten muss. Für manche Aktionen (zoomen, sprinten, ducken) haben wir die Möglichkeit, zwischen dem Gedrückthalten und dem Umschalten zu wechseln, aber alle Fälle konnten wir damit nicht lösen (Beispiele: das Abfeuern von Waffen, die Klassen-Sprungfähigkeit, das Aufladen von Granaten, das Spannen von Bögen usw.).
      • Wir haben uns für Flexibilität entschieden, indem wir es Spielern erlauben, jede Aktion einer beliebigen Taste oder Eingabekombination zuzuweisen, aber diese Flexibilität bedeutet auch, dass bestimmte Kombinationen zu unerwarteten Ergebnissen führen könnten.
      • Beispiel: Wenn ihr die Nahkampfaktion dem einmaligen Drücken der X-Taste zuweist, und eine andere Aktion dem langen Drücken der X-Taste, wird die Nahkampfaktion ausgeführt, bevor das Spiel das lange Drücken registriert. Daher würde dieser Spieler ständig nur die Nahkampfaktion ausführen und niemals die andere Aktion.
      • Für diese Situationen gibt es keine individuelle Fehlerüberprüfung.
      • Bei diesem Update stand nur die Tastenneubelegung des Controllers im Mittelpunkt, es gibt hier also auch einige zuweisbare Aktionen, die noch nicht für die Neubelegung der Tastatur verfügbar sind (zum Beispiel individuelle Belegungen für unterschiedliche Klassenfähigkeiten und bestimmte Warlock-Fähigkeiten wie „Phönix-Sturzflug“ oder „Ikarus-Haken“).
      • Unsere Tastenkombinationen unterstützen nur das gleichzeitige Drücken zweier Tasten; sie funktionieren nicht, wenn ihr erst eine Taste drückt, sie gedrückt haltet und dann eine andere Taste drückt.
      • Im Gegensatz zu unseren Voreinstellungen gibt es keine dynamische Controller-Vorschau für die individuelle Tastenbelegung.

Bungie-Beispiele
Hier sind ein paar Beispiele individueller Tastenbelegungen, die von uns Bungie-Spielern verwendet werden.

Ich fange mal mit meiner eigenen an. Ich spiele normalerweise als „Springer“, habe aber auch ein Problem damit, dass ein Nahkampfangriff durch das Drücken des rechten Sticks ausgelöst wird. Obwohl meine Hand diese Eingabe schneller durchführen kann, bin ich leider ein Stressklicker, sodass schon viele perfekt gezielte Schüsse durch eine ungeplante Nahkampfaktion ruiniert wurden. Ich musste meine Nahkampfaktion also auf eine Taste verschieben, die ich bewusster drücken konnte, nämlich die A-Taste. Meine Super aktiviere ich nun wieder über die Kombination mit den beiden Bumpern. Das Spieler-Highlight ist dann auf die rechte Stick-Taste gewandert, aber für meinen Finisher drücke ich A doppelt. Die alternative Waffenaktion löse ich durch doppeltes Drücken von X anstelle des langen Drückens aus, weil mir das einfach besser liegt.

Das nächste Beispiel stammt von einem linkshändigen Spieler, der normalerweise die Voreinstellung „Gespiegelt“ verwendet. Für eine echte Linkshänderbelegung hat er die Funktionen der Vorderseitentasten mit denen der Steuerkreuztasten getauscht. Aktionen wie nachladen, springen, ducken usw. befinden sich jetzt also auf den Steuerkreuztasten, während Gesten über die Tasten auf der Vorderseite ausgelöst werden.

Ein weiterer Bungie-Mitarbeiter wollte die klassische Halo-Spielerfahrung in Destiny nachbilden. Er fing mit der Standardbelegung an und änderte Zoom zu einem Toggle auf dem rechten Stick, legte die Granate auf den linken Trigger, Nahkampf auf B und Ducken auf die linke Stick-Taste. Dann wies er seine Super der A-Taste zu, Springen dem linken Bumper und seine Klassenfähigkeit dem rechten Bumper. Zudem entschied er sich, den schweren Angriff, leichten Angriff und Abwehr (Aktionen, die nur im Third-Person-Modus verwendet werden, wie etwa bei Supers) auf den ursprünglichen Tasten zu belassen, also auf dem rechten Trigger, dem linken Bumper und dem linken Trigger.

Wir hoffen, dass Destiny durch dieses Feature zugänglicher und flexibler wird, aber vergesst nicht, dass dies nur ein Schritt auf Destinys langer Reise zu besseren Bedienungshilfen im gesamten Spiel ist.

Wir freuen uns, eine weitere Art der Bedienungshilfe in Destiny 2 implementieren zu können, und wir werden beobachten, wie diese erste Version bei euch ankommt.


Letzte Runde



Gleich ist Sperrstunde. Ihr müsst nicht nach Hause gehen, aber ihr solltet auf jeden Fall eure Triumphe abschließen, bevor die Server nächsten Dienstag offline gehen. Der Player Support hat alle Details.

Hier ist ihr Bericht.

DIE SAISON DER WÜRDIGEN GEHT ZU ENDE

Wenn die Saison der Würdigen mit der wöchentlichen Zurücksetzung am 9. Juni 2020 endet, werden einige Gegenstände, Aktivitäten und Triumphe nicht mehr für Spieler verfügbar sind. Das betrifft unter anderem folgende Dinge:

      • Der Saisonpass für die Saison der Würdigen sowie sämtliche verfügbaren Boni.
      • Das „Saison der Würdigen“-Siegel und der „Allmächtig“-Titel.
      • BITTE BEACHTEN: Der „Allmächtig“-Titel muss erlangt worden sein und ausgestattet werden.
      • Zugriff auf die Seraph-Bunker in der ETZ, auf dem Mond und auf Io.
      • Das Saison-Artefakt „Kriegsgeist-Kindschal“ und der Poweranstieg der Spieler durch dieses Artefakt.
      • Das öffentliche „Seraph-Turm“-Event.
      • Die Quests für „Der vierte Reiter“ und „Felwinters Lüge“.

Eine vollständige Liste der Gegenstände, die am Ende der Saison entfernt werden, findet ihr hier.

Bitte beachtet, dass Saisonpass-Prämien aus der Saison der Dämmerung nach dem Ende der Saison der Würdigen nicht mehr erhältlich sein werden. Frühere Saisonpass-Prämien können hier eingefordert werden.


UPDATE 2.9.0

Update 2.9.0 wird am Dienstag, dem 9. Juni für alle Spieler verfügbar sein. Unten steht ein Zeitplan der Wartungsarbeiten für Update 2.9.0 in Destiny 2:

      • 18:00 Uhr MESZ (16:00 UTC): Destiny 2-Service-Wartungsarbeiten beginnen.
      • 18:45 Uhr MESZ (16:45 UTC): Destiny 2 wird auf allen Plattformen offline gehen.
      • 19:00 Uhr MESZ (17:00 UTC): Destiny 2-Update 2.9.0 wird auf allen Plattformen und in allen Regionen verfügbar gemacht. Spieler können sich ab 19:01 Uhr MESZ wieder bei Destiny 2 anmelden.
      • 19:01 Uhr MESZ (17:01 UTC): Destiny 2 ist auf allen Plattformen wieder online.
      • 23:00 Uhr MEZ (21:00 UTC): Destiny 2-Service-Wartungsarbeiten enden.
      • Für Zeitpläne anstehender Veröffentlichungen sollten Spieler den Hilfsartikel Destiny-Server und Update-Status lesen. Für Live-Updates während der Wartung könnt ihr @BungieHelp auf Twitter folgen oder euch unseren Support-Feed auf help.bungie.net anschauen.


KOMMENDE GELÖSTE PROBLEME

Unten ist eine Liste der Probleme, die mit der Veröffentlichung von Update 2.9.0 am 9. Juni gelöst sein werden:

      • Der Perfekte-Fünfte-Explosivschuss von „Polaris-Lanze“ wird nun nicht mehr durch einen nachfolgenden Schuss verhindert.
      • Der Perk „Linear-Aktuatoren“ der Dünenwanderer funktioniert jetzt nach dem Auslösen auf Feinden mit gelben Balken.
      • Für Spieler auf Steam wird die Bildrate jetzt nach Neustart des Spiels nicht mehr auf 30 FPS begrenzt.
      • Die Namen von Offline-Spielern im Clan werden nun nicht mehr als „Offline“ angezeigt.
      • Die Nahkampf-Fähigkeit „Himmlisches Feuer“ von Warlocks löst nun den „Siegel des Kriegsherren“-Perk von „Winterlist“ aus.

AKTUELL BEKANNTE PROBLEME

Während wir uns noch mit diversen bekannten Problemen beschäftigen, sind hier die neusten Probleme, die in unserem #Help-Forum gemeldet wurden:

      • Wenn die im Strike „Brutfeste“ verwendeten Würmer verschwinden, müssen die Spieler alle verbleibenden Wurmritter besiegen und alle verbleibenden Würmer platzieren, damit ein anderer Wurmritter erscheint.
 
Für die komplette Liste der Probleme in Destiny 2 könnt ihr unseren Thread bekannter Probleme besuchen. Spieler, die auf andere Probleme stoßen, sollten sie in unserem #Help-Forum melden.


Letzte Vorführung der Saison



Das ist unser letztes VdW dieser Saison. Wie schnell doch die Zeit vergeht, nicht wahr? Wir haben hier schon hunderte kreative Schöpfungen präsentiert, aber diese Woche haben mehr individuelle Fans zu einer Kreation beigetragen als je zuvor. Herzlichen Glückwunsch an alle Hüter, die einen Sieg davontragen, während sich die Saison der Würdigen dem Ende zuneigt.

Video der Woche: Quarantine Guardians


Wenn ihr einem VdW-Abzeichen nachjagt, dann solltet ihr euer Video auf der Arbeiten-Seite von Bungie.net/de einschicken. Verlinkt die Bungie.net-Konten aller, die mitgeholfen haben, in der Beschreibung des Videos, sonst wissen wir nicht, wo wir euren Preis hinschicken sollen! 


Auf der Welt geschehen so viele wichtige Dinge, dass es gerade sehr schwierig ist, sich richtig auf etwas zu konzentrieren. Ich habe jede Menge Zeit mit Freunden auf Discord-Servern verbracht, während ich meine wöchentlichen Meilensteine abgeschlossen habe, und wir haben viel über unsere Gesundheit, Gedanken und Gefühle angesichts der aktuellen Geschehnisse geredet. Der größte Teil unserer Aufmerksamkeit hat sich auf das gerichtet, was direkt vor unseren Fenstern passiert. Aber leider sind das keine neuen Phänomene. All das war schon so, lange bevor viele von uns überhaupt geboren wurden. Es ist Zeit, unseren Nachbarn und Communitys zuzuhören und von ihnen zu lernen. Kümmert euch um andere Hüter, Freunde und Familienangehörige. Schreitet zur Tat, wenn jemand eure Hilfe benötigt. Es ist vollkommen in Ordnung, „Pause“ zu drücken, den Controller beiseitezulegen und eure Aufmerksamkeit auf andere Dinge zu lenken – vor allem, wenn ihr rausgeht und Gerechtigkeit fordert und die Black Community unterstützt. In der Metropolregion Seattle könntet ihr dabei sogar vielen von uns begegnen. Destiny wird immer für euch da sein, wenn ihr es euch für ein paar Runden auf der Couch gemütlich machen wollt. Destiny geht nirgendwohin.

Bleibt gesund, passt auf euch auf und wir sehen uns im Weltraum!
-Dmg04
Es ist dir nicht gestattet, diesen Inhalt zu sehen.
preload icon
preload icon
preload icon