JavaScript is required to use Bungie.net

Diese Woche bei Bungie – 23.04.2020

Diese Woche haben bei Bungie die Hüter-Spiele begonnen.

Jäger, Titanen und diese schwebende Klasse stehen sich in einem freundlichen Wettkampf gegenüber. Wir haben das Event mit einem Entwickler-Einblick begonnen, in dem ein paar von uns hier bei Bungie ihre Gedanken darüber teilen, wer gewinnen wird. 



Natürlich kommt auch unbeschwertes Necken mal vor, aber am Ende des Tages sind wir alle Hüter. Trotzdem können die Gewinner ihren Klassengegenstand allen unter die Nase reiben, also geht da raus und vertretet euer Team.

Jäger haben am ersten Tag gewonnen, aber Titanen haben mit einem Sieg am zweiten Tag reagiert. Es ist noch lange nicht vorbei. Was wir euch noch nicht erzählt haben: Während der letzten Woche des Event gewährt jeder Tagessieg doppelte Punkte. Falls also eine Klasse sehr deutlich in Führung liegt und denkt, sie könne sich zurücklehnen und entspannen, dann sollte sie lieber weiterarbeiten oder eine andere Klasse könnte ein Comeback hinlegen.

Bevor wir zum Rest des TWABs übergehen, möchte Production Director Justin Truman gerne über den aktuellen Status des Spiels und unsere weiteren Pläne sprechen. 

Justin Truman: Hey ihr,

Wenn ihr wie ich seid, dann spielt ihr momentan viel mehr Videospiele als letzten Monat. In diesen ungewissen Zeiten wollen wir, dass Destiny ein befriedigender Ausgleich anstelle eines frustrierenden Grinds ist.

In letzter Zeit ist die Liste an Sorgen über das Spiel gewachsen: Prüfungen, der Anstieg der Cheater, unser neues saisonales Modell, der Ausgleich zwischen Belohnungen, die ihr verdient, und Gegenständen, die ihr kauft. Wir behalten jedes dieser Themen genau im Auge und diskutieren darüber, wenn wir euer Feedback lesen. Wenn unsere Community-Manager euch ausrichten, dass jeder hier bei Bungie zuhört, dann kann ich euch versichern, dass wir das wirklich tun. 

Auch wir arbeiten hart von zuhause aus und versuchen, jeden einzelnen Bereich zukünftiger Veröffentlichungen anzugehen und zu verbessern. Nichts in Destiny ist so einfach wie das Umlegen eines Schalters und alles ist komplizierter geworden, seit wir aus der Ferne arbeiten. Aber auch wir sind Destiny-Spieler, wir kämpfen mit den gleichen Problemen wie ihr und wollen sie so schnell wie möglich reparieren.

Doch Probleme zu beheben ist nicht gut genug, wenn wir euch die ganze Zeit im Dunkeln lassen, also versuchen wir etwas Anderes. In jeder Woche für den Rest dieser Saison werden wir Updates von verschiedenen Mitgliedern des Entwickler-Teams haben, um die momentan wichtigsten Themen in Destiny abzudecken und was wir mit ihnen machen wollen.

Heute reden wir über die Prüfungen und unseren Krieg gegen Cheater.

Nächste Woche werden wir tief in unser saisonales Modell eintauchen und wie wir es in Zukunft verbessern wollen, sowie ein paar Infos über Beutezüge und unsere Pläne bezüglich ihrer Entwicklung.

Wir haben Ideen für zukünftige Ausgaben des TWABs, aber wir wollen auch etwas von euch hören. Von welchen anderen Themen wollt ihr, dass wir sie unbedingt in den kommenden Wochen ansprechen?

Genau wie ihr lieben auch wir Destiny und die Community, die es so besonders macht, wie es ist. Für eine Menge von uns repräsentiert Destiny mehr als ein Jahrzehnt unseres Lebens und wir werden niemals aufhören zu versuchen, es besser zu machen – selbst wenn wir das in dieser noch nie da gewesenen Zeit von unseren Betten und Sofas aus machen müssen. Ich freue mich darauf, in den nächsten Wochen mehr mit euch teilen zu können.

Lasst euch nicht unterkriegen, Hüter.


Prüfungen und Sorgen

Vor ein paar TWABs haben wir über ein paar der Probleme bezüglich des aktuellen Aufbaus der Belohnungen in den Prüfungen von Osiris gesprochen. Wir haben ein Update darüber, wie wir beginnen werden, uns mit eurem Feedback zu befassen.

Unser Ziel für die Prüfungen ist es, Spieler zu ermutigen, einem Sieben-Siege-Pass nachzujagen. Pässe zurückzusetzen sollte nicht der effektivste Weg sein, um Prüfungen-Ausrüstung zu verdienen. Belohnungen sollten Spielern zeigen, dass die Auszahlung umso besser ist, je weiter man kommt. Spieler, die bereits an einem Wochenende Makellos geworden sind, sollten dazu ermutigt werden, diese Erfahrung mit einem anderen als dem Pass der Gnade zu wiederholen – sich anzustrengen, mehr Belohnungen zu verdienen, anstatt auf dem Boden zu hocken und andere Einsatztrupps zu ärgern, die damit kämpfen, drei Siege zu erzielen oder nur ein einziges Match zu gewinnen. 

Die Prüfungen hatten schon immer das Problem, nicht nahbar für Spieler zu sein, die keine hochqualifizierten PvP-Götter sind. Wir glauben, dass Spieler ermutigt werden sollten, es jede Woche ungeachtet des Könnens zu versuchen. Ihr solltet Wertschätzung dafür erhalten, jede Woche Prüfungsluft zu schnuppern, um zu sehen, ob ihr ein bisschen weiter kommt als letzte Woche, um euch selbst zur Verbesserung zu motivieren und besser zu werden. Da es nicht jeder einzelne Spieler zum Leuchtturm schaffen wird, solltet ihr dennoch bedeutsame Belohnungen erhalten, indem ihr euch selbst antreibt und Zeit in der Aktivität verbringt.

Was unternehmen wir also dagegen?
  • Problem: Token-Belohnungen verleiten Spielern dazu, drei Siege zu farmen und ihren Pass zurückzusetzen.
    • Lösung: In Saison 11 planen wir, Token-Auszahlungsmeilensteine bei 3/5/7 Siegen zu erstellen, die schrittweise größere Mengen an Tokens gewähren. Bonus-Token-Pässe sollten diese Auszahlungen erhöhen und dies sollte bei einem Makellos-Lauf eine signifikante Token-Auszahlung generieren. 
  • Problem: Die Prüfungen sind nicht lohnend für Spieler, die 1 oder 2 Siege haben.
    • Lösung: Die Erstellung eines Wöchentlichen Beutezugs, der zur Teilnahme anregt und keine Match-Siege voraussetzt. Wenn er eingelöst wird, gewährt der Beutezug den gleichen Gegenstand, der aus dem Engramm kommt, das in dieser Woche durch einen Pass mit drei Siegen freigeschaltet wird.
  • Problem: Die Prüfungen fühlen sich verglichen mit anderen Endgame-Aktivitäten nicht lohnenswert an.
    • Lösung: Das Einführen weiterer Chancen, Meisterwerk-Materialien in den Prüfungen zu verdienen. Meisterwerk-/Infusionsmaterialien werden in Saison 11 von den 3/5/7-Siege-Auszahlungen erhalten. Wir ziehen auch die Möglichkeit in Betracht, einen neuen, materialfokussierten Farming-Pass in Saison 12 hinzuzufügen.  

Das sind unsere aktuellen Pläne dafür, welche Änderungen wir in naher Zukunft vornehmen wollen. Wir untersuchen auch nach wie vor Langzeitverbesserungen. Zum Beispiel fragt ihr euch wahrscheinlich: „Was ist mit ‚Meister‘-Waffen?“ Wir schauen uns momentan eine neue Form von Makellos-belohnenden Waffen für eine zukünftige Saison an. Sie werden vielleicht nicht den gleichen Namen tragen, aber diese Waffen würden ein paar Unterschiede haben, damit man sie voneinander unterscheiden kann. Zurzeit überlegen wir, diesen Waffen die Möglichkeit zu geben, den Waffen-Mod-Slot mit einem Meister-Mod-Slot (Name kann sich noch ändern) zu ersetzen, der zusätzlich zur normalen Liste an Waffen-Mods auch benutzerdefinierte Mods annehmen kann. All das kann sich noch ändern, während wir weiterhin entwickeln, aber wir wollten euch einen frühen Einblick verschaffen. In Zukunft gibt es mehr Details dazu. 

Wir wissen, dass viele von euch vollkommen zu Recht sehr viel mehr über Cheater besorgt sind, die euren Trip zum Leuchtturm ruinieren. Es ist wie ein Tritt in die Magengegend, sein letztes Spiel gegen jemanden mit einem vollautomatischen „Wispern des Wurms“ zu verlieren. Nehmen wir uns jetzt etwas Zeit dafür, euch in Sachen Kriegserklärung an Cheater auf den neusten Stand zu bringen.


Kein Erbarmen



Wenn das Gewinnen jedes Matches wichtiger denn je ist, überrascht es nicht, dass es da draußen Leute gibt, die bereit sind zu cheaten oder andere zu bezahlen, um an ihrer Stelle zu cheaten. Wir haben Destiny Engineering Director David Aldridge um ein Update bezüglich des Kampfes um einen fairen Kampf gebeten.

David Aldridge: Reden wir über Cheaten.

Cheaten hat sich in Destiny 2 seit Januar um ca. 50 % erhöht und zwar besonders auf hochqualifizierter Stufe. Wir haben einen deutlichen Anstieg mit der Rückkehr der Prüfungen erwartet, daher eine Anzahl an sorgfältigen Vorbereitungen getroffen und uns vor allem mit Valve zusammengetan, um das Steam Datagram Relais in unseren PC-Build zu integrieren und somit DDOS-Angriffe zu verringern. Während viele dieser Vorbereitungen erfolgreich waren (z. B. sind DDOS-Angriffe auf dem PC fast ausgestorben), sind wir immer noch nicht zufrieden mit der Menge an Cheaten, die heute noch passiert, besonders in den Prüfungen. Wenn euch Spitzen-Erfolge verwehrt werden, weil ihr mit einem hohen Prüfungen-Pass auf einen Cheater trefft, oder wenn sie wertlos werden, weil ihr jemanden seht, der unrechtmäßig erworbene Gegenstände hat, ist das frustrierend. Zu diesen Frustrationen kommt es momentan zu häufig und die Rache des Banhammers kommt oft zu spät.  

Der Banhammer war allerdings nicht inaktiv. Bevor die Saison der Würdigen losging, haben wir durchschnittlich 656 Sperren oder Einschränkungen pro Woche ausgestellt. In den ersten vier Wochen nach der Veröffentlichung hat sich das mit 2.133 Strafen mehr als verdreifacht.

Wenn es darum geht, Cheater zu verfolgen oder zu bestrafen, müssen wir einige unserer Pläne und unser Wissen aus offensichtlichen Gründen geheim halten, aber wir wollten euch trotzdem einen kurzen Überblick darüber verschaffen, was die schlimmsten Arten von Cheating sind, gegen die wir zurzeit vorgehen: 
  • Auf PC (wo wenig überraschend das meiste Cheaten passiert):
      • Speicher-zugreifende Angriffe, um Gameplay-Vorteile zu erhalten (z. B. unbegrenzte Munition, unbegrenzte Fähigkeitsenergie, unbegrenzte Wiedereinstiege, Teleports) 
          • Um einen wichtigen Punkt zu bestätigen, den wir oft in Community-Diskussionen sehen: Einige dieser Angriffe haben einen Einfluss auf Destinys einzigartiges Hosting-Modell, was hier und noch deutlich ausführlicher hier besprochen wird. Wir haben Destinys Modell designt, um es für das Gefühl und die Beständigkeit von hochkomplexen, Action-gefüllten und sehr genauen PvE-Erfahrungen zu optimieren, während eine nahtlose Mischung von PvE und PvP gegeben ist. Leider bringt dieses Modell einige einzigartige Herausforderungen bezüglich der Bereitstellung von PvP-Sicherheitsgarantie mit sich. Diesbezüglich untersuchen wir weiterhin Präventionen und Ermittlung in diesem Raum, indem wir Server einsetzen, die jedes Match bereitstellen und beaufsichtigen. Dies ist ein subtiler Punkt, mit dessen Vermittlung für über Jahre hinweg gekämpft haben: Wir haben Server, die jedes Match bereitstellen, aber in unserem Hosting-Modell haben diese Server keine vollständige Autorität über die Spiel-Simulation, um alle Arten von Angriffen auf natürliche Weise zu verhindern. Das macht es schwieriger (aber nicht unmöglich), diese Angriffe einzuschränken. 
  • Aimbots 
      • Wir haben Pläne, wie wir dieses Problem angehen wollen, behalten die Details aber für uns, um zukünftige Angriffe und Übergangslösungen zu verhindern. 
  • Wandhacks 
      • Siehe vorheriger Punkt. 
  • Verzögerungsschalten 
      • Wir haben Erkennungs- und Sperrsysteme in diesem Bereich und werden diese weiterhin verfeinern. Wir wollen hier vorsichtig sein, denn manche Spieler leiden unter unzuverlässigem Internet, was nicht ihre Schuld ist, und sie verwenden es nicht, um einen Vorteil zu erhalten. 
  • Auf Konsolen:
      • DDOS in den Prüfungen 
          • Wir haben hier Erkennungs- und Sperrsysteme (und haben sie seit dem originalen Destiny weiterentwickelt), aber sie sind nicht perfekt, da DDOS vollständig außerhalb des Motors abläuft, der das Spiel betreibt. Eine Langzeitabschwächung dafür ist, SDR auch für Konsolen einzuführen, was wir hoffentlich irgendwann in Zukunft tun können. 
      • Verzögerungsschalten 
          • Siehe oben.

Ihr seid aber nicht hergekommen, um uns nur dabei zuzuhören, wie wir Cheat-Arten in Destiny beschreiben. Die viel dringendere Frage ist: Was wollen wir dagegen tun? 

  • Wir verlagern mehr Leute, damit sie helfen können, daran zu arbeiten. Mehr Augen, die Cheater-Meldungen analysieren, mehr Entwicklungen in unseren Anti-Cheat-Systemen, mehr Leute, die neue Regeln für Sperren entwickeln und testen, und mehr Treibstoff für den Hammer. Es gibt viele Details über neue Ermittlungen und Präventionen, aber diese zu teilen würde den bösen Buben einen Vorsprung verschaffen. Was ich mit Sicherheit sagen kann ist, dass ein breiter Fokus eine schnelle Antwort ist – wir wollen Cheater schneller aus dem Pool vertreiben. Das ist ein Schlüsselelement für die Wertreduzierung von Cheaten, besonders für den Verkauf von Zugriff auf Cheats.
  • Wir ändern eine Kernrichtlinie – Einsatztruppmitglieder von Cheatern sind nicht länger unschuldig. Wir behalten uns jetzt das Recht vor, alle Spieler einzuschränken oder zu sperren, die von Cheaten profitieren, auch wenn sie selbst nicht gecheatet haben. Dies beinhaltet Szenarien, in denen sich Spieler zusammentun oder Kontoinformationen eines Guide- oder Trägerservices bereitstellen, der dann an ihrer Stelle cheatet. Wir wollen, dass ihr da draußen Freunde findet, aber stellt sicher, dass ihr ihnen vertraut, bevor ihr loslegt. Wenn ihr in einen Einsatztrupp mit einem Cheater geratet, steigt wieder aus und meldet ihn. Wenn ihr mit ihnen Makellos werdet, trifft der Banhammer auch euch.
  • Wir ziehen eine deutlich höhere Investition von Spielzeit in Erwägung, um die Prüfungen spielen zu können. Uns interessieren eure Meinungen darüber. Was, wenn ihr um die 100 Stunden Spielzeit auf einem Konto haben müsstet, um an einem beliebigen Prüfungen-Match teilzunehmen, damit ein Pass mit mehr als vier Siegen auf beiden Seiten auf dem Spiel stünde? Die Zeit zu erhöhen, die ein neues Konto benötigt, um für die Prüfungen bereit zu sein, erhöht die Kraft des Banhammers (da Cheater immer neue Dummy-Konten erstellen können), fügt aber auch Barrieren für ehrlichen, gesetzestreuen PvPlern hinzu, die die Prüfungen ausprobieren wollen. Wäre die Reduzierung von Cheatern die erhöhte Barriere wert, euren T-1.000-Superschützenkumpel an Bord zu kriegen, dem die nötige Power fehlt, um eurem Einsatztrupp beizutreten?
  • (VERTRAULICH) Da dies eine Cheaten-Diskussion ist, solltet ihr wissen, dass wir weitere Anstöße haben, die wir nicht öffentlich teilen wollen, damit wir den Angreifern immer einen Schritt voraus sind. 

Es gibt ein paar falsche Annahmen über Destiny-Sicherheit, die wir hier auch ansprechen sollten:
  • „Destiny hat kein Anti-Cheat“
      • Destiny hat Anti-Cheat, der aus maßgeschneidertem Sicherheitscode und einem Drittanbieter-Sicherheitsprodukt besteht, das auch von vielen anderen AAA-Spielen genutzt wird. Wir haben ein Team von Senior Security Engineers, die an Anti-Cheat arbeiten.
      • Anti-Cheat ist keine Ja-oder-Nein-Sache, es ist eine Konstellation aus möglichen Minderungen. Wir versuchen immer, unserer Konstellation neue Sterne hinzuzufügen und bereits existierende zu stärken.
  • „Destiny vertraut auf Spieler-Berichte oder Menschen, um Cheater zu identifizieren“
      • Die große Mehrheit ausgestellter Strafen kommt von automatischen Ermittlungen. Wir nutzen Spieler-Berichte, um uns zu helfen, aufkommende Bedrohungen zu identifizieren. Alle automatischen Ermittlungen werden von einem Menschen vor einer Strafe angesehen und geprüft, um das Risiko eines falsch positiven Resultats zu minimieren.
  • „Destiny sollte Valve Anti-Cheat (VAC) benutzen“
      • Destiny benutzt einige der VAC-Sicherheitsfeatures und wir planen, noch mehr davon zu verwenden. Bungies und Valves Sicherheitsteams treffen sich regelmäßig, um die neusten Angriffe und Minderungen zu besprechen.
 
Wir werten auch einige unserer Entscheidungen während dieser Vorgehensweise aus – zum Beispiel haben wir einen Fehler gemacht, als wir die Prüfungen nicht hinter die Saisonpass-Paywall gepackt haben, was mehr Reibung für Cheater erzeugt hätte, die kostenlose Konten recyclen. Wir werden das in der Saison der Würdigen nicht ändern, aber wir werden die Zugriffsvoraussetzungen in zukünftigen Saisons erneut auswerten. Bestenfalls sind die Prüfungen ein Brunnen von spannenden Weltraumkampf-Crescendos und somit etwas, was man sonst nirgends finden kann. Wir wollen, dass diese Erfahrung für so viele Leute wie möglich verfügbar ist. Aber wenn wir gezwungen sind, zu wählen, entscheiden wir uns dafür, dass die Prüfungen ein heiliger Ort sind, auch wenn das heißt, dass weniger Leute spielen können.

Unser generelles Ziel der Destiny-Sicherheit ist es, ein kompetitives, faires Ökosystem zu bieten, in dem Cheater kaum gesehen werden und schnell vom Spiel entfernt werden. An diesem Punkt sind wir noch nicht und wir erhöhen die Priorität. Wir halten euch auf dem Laufenden.


Eines Hüters Herz

Letzte Woche haben wir die „Eines Hüters Herz“-Spendeninitiative bekanntgegeben. Unsere Mission ist es, die Kräfte dieser unglaublichen Community zusammenzuführen, um Arbeitskräfte im Gesundheitssystem an der Front zu unterstützen, die ihre persönliche Sicherheit riskieren, um COVID-19 zu bekämpfen. Falls ihr unseren Ankündigungs-Stream verpasst habt, könnt ihr alle Details hier nachlesen.
 
Eine Woche später ist unser Gesamtziel schon in Sicht. Bis heute haben wir zusammen mehr als 600.000 $ gesammelt! Während wir niemals an euch zweifeln, sehen wir euch auch niemals als selbstverständlich an. Danke an jede/n Einzelne/n von euch für eure Unterstützung. 
 
Diese Initiative soll für einen ganzen Monat laufen und wir planen, dies durchzuführen. Einige wirklich großartige Menschen haben ihre eigenen Bungie-Beutezüge angeboten, um Aufmerksamkeit für diese Sache zu erregen. Dies wird weitergehen. Ihr könnt euch darauf freuen, die folgenden Leute diese Woche in der Welt der Spielersuche zu jagen. Alle Uhrzeiten sind in MEZ angegeben. 
 

So cool, wie das „Eines Hüters Herz“-Abzeichen auch ist, ihr könnt es nicht mitnehmen, wenn ihr aufhört zu spielen. Wenn ihr eure Unterstützung für die Helden dieser globalen Gesundheitskrise im echten Leben ausdrücken möchtet, steht der Bungie Store voll dahinter. Von jetzt an bis zum 30. April gehen alle Einnahmen durch den „Bungie Foundation“-Pin zu Direct Relief für ihre Bemühungen gegen COVID-19.

Mit einem Kauf erhaltet ihr das kostenlose, exklusive Abzeichen „Biegsames Nordlicht“.
 

 
Alle Bestellungen im Bungie Store über 50 $ oder mehr erhalten den „Bungie Foundation“-Pin kostenlos (solange der Vorrat reicht) und wir überweisen eine Spende von 14,99 $ an Direct Relief.



Geisterschiff


Auf unserer „Saison der Würdigen“-Seite gab es einen Fehler, der besagte, dass unten in der saisonalen Laufbahn ein Geist für Saisonpass-Besitzer verfügbar wäre. Es sollte Spieler eigentlich über das Schiff informieren, das zurzeit angeboten wird. Da dies unser Fehler war und wir einen Geist versprochen haben, werden wir einen Geist zur Verfügung stellen, den ihr euch in der nächsten Saison abholen könnt, wenn ihr den Saisonpass für die Saison der Würdigen gekauft habt.

Hier ist eine kurze Vorschau auf die Konzeptkunst des Geistes und welche Perks er haben wird.



Perks:
  • Führendes Licht
  • Omni-Telemetrie
  • Zufälliger Zielort-Perk
Wir entschuldigen uns für jegliche Verwirrung. Wir werden weitere Details für euch darüber haben, wie ihr euren Geist abholen könnt, bevor die nächste Saison live geht. 


Twitch Prime-Prämien

Jeder Spieler mit einem aktiven Prime-Abo kann diese Seite besuchen, um sein Bungie.net-Konto zu verlinken und seine Belohnungen abzuholen. Amanda Holliday wird dann eure Belohnungen im Turm für euch bereithalten. Werfen wir einen Blick darauf, was das Angebot dieses Monats beinhaltet:

  • S‘mores – Exotische Geste
  • Tod den Kells – Exotisches Schiff
  • Sternenkarte-Hülle – Exotische Geist-Hülle
  • Der Peitschenknall – Legendärer Sparrow



Probleme, die aufgetaucht sind


 
Das Player Support Team arbeitet hart daran, Probleme zu verfolgen, die von Spielern in der Wildnis entdeckt werden.

Hier ist ihr Bericht.

FEHLERCODES

Der Destiny Player Support sammelt weiterhin Berichte von Spielern, die mit den Fehlercodes WATERCRESS und NEWT konfrontiert sind. Unsere Teams arbeiten noch immer daran, eine Lösung für dieses Problem zu finden.

Wir untersuchen auch weiterhin die Anstiege verbindungsbasierter Fehlercodes wie ANTEATER, BEAVER und RABBIT.

AKTUELL BEKANNTE PROBLEME

  • Während wir uns noch mit diversen bekannten Problemen beschäftigen, sind hier die neusten Probleme, die in unserem #Help-Forum gemeldet wurden:
  • Spieler müssen die Einführungsquest „Die Hüter-Spiele abschließen, bevor Beutezüge und Medaillen erhalten werden können.
  • Die „Auf die Lorbeeren, fertig, los“-Hüter-Spiele-Quest wandert manchmal nicht in die Inventare der Spieler oder Eva Levante bietet Spielern die Quest weiterhin an.
  • Der „Leere-Festmahl“-Hüter-Spiele-Beutezug zählt keine Kills, wenn „Verschlingen“ aktiv ist.
  • Warlocks müssen mit dem unteren Pfad ihres Leere-Läufer-Fokus 10 geladene Nahkampf-Kills erzielen.
  • Der „Tödlicher Kumpel“-Hüter-Spiele-Beutezug verzeichnet keinen Fortschritt durch Arkus-Seele-Kills von der Exotischen „Fluchtkünstler“.
  • Warlocks müssen den „Einstimmung der Elemente“-Sturmbeschwörer-Fokus benutzen, selbst wenn sie die Exotischen Panzerhandschuhe „Fluchtkünstler“ tragen.
  • Der „Zeige deine Farben“-Hüter-Spiele-Triumph wird als kontobasierend angezeigt, aber muss von jedem einzelnen Charakter abgeschlossen werden.
  • Die täglichen Seraph-Waffen aus Rasputins Bunkern können nicht mehr angenommen werden, selbst wenn Spieler Rang 92 auf ihrem Saisonpass erreichen. 
Für die komplette Liste der Probleme in Destiny 2 könnt ihr unseren Thread bekannter Probleme besuchen. Spieler, die auf andere Probleme stoßen, sollten sie in unserem #Help-Forum melden.



Tonfilme



Es ist Zeit für das Video der Woche. Falls ihr hier neu seid, so funktioniert‘s: Wir machen uns in der Community auf die Jagd, um einige unsere Lieblingsvideos zu finden, und stellen sie dann hier ins Rampenlicht. Hier sind die Gewinner dieser Woche. 

Video der Woche: Crayola Crew 

Lobende Erwähnung: Dance Dance Evolution


Wie Justin weiter oben im TWAB erwähnt hat, haben wir die ersten zwei Themen einer Reihe an Artikeln über einige der momentan größten Herausforderungen mit Destiny abgedeckt. Wir planen, jede Woche neue Themen auszupacken und regelmäßige Updates darüber zu teilen, wie unsere Bemühungen vorangehen.

Nächste Woche wollen wir über unser saisonales Modell und Beutezüge reden. Wir wissen, dass es viel Feedback zu Beutezügen gibt, besonders seit sie in den Hüter-Spielen zum Erzielen von Punkten verwendet werden. Wir werden ein paar Arten mitteilen, wie wir Beutezüge verändern und sie in Zukunft umsetzen werden.

Habt Geduld mit uns, während wir das Spiel stetig verbessern. Genau wie ihr lieben auch wir Destiny und wollen, dass es so gut ist, wie es nur sein kann.

<3 Cozmo

Es ist dir nicht gestattet, diesen Inhalt zu sehen.
preload icon
preload icon
preload icon