JavaScript is required to use Bungie.net

Diese Woche bei Bungie – 12.4.2018

Diese Woche bei Bungie haben wir die Vorschau auf die Zukunft erweitert.

Es gibt eine neue Version des Destiny 2 Development-Zeitplans. Werft einen Blick darauf, was euch in Saison 3 über den Sommer hinweg und bis hin zum Beginn von Saison 4 erwartet. Einen Developer-Kommentar dazu könnt ihr im Vorschau-Post lesen.



Wir hoffen, dass ihr dadurch einen guten Einblick darüber erhaltet, was euch in den nächsten Monaten erwartet. Die Veröffentlichungsdaten sind Ziele. Es kann passieren, dass einige der Features nach vorne oder hinten verschoben werden, je näher wir diesen Daten rücken.



Unsere nächste Erweiterung „Kriegsgeist“ erscheint am 8. Mai. Wir wissen, dass ihr viele Fragen dazu habt. Die Antworten dazu bekommt ihr im nächsten Veröffentlichungsstream am 24. April. Teil der Fragerunde sind Developer von Bungie und einige Stellvertreter unserer neuen Partner bei Vicarious Visions. Sie werden euch mehr über dieses neue Abenteuer erzählen, das wir zusammen erschaffen haben. 

In der Zwischenzeit gibt es hier ein bisschen Desktop-Deko für euch:

Ultimative Power

Eine Sache, die wir mit dem Beginn von Saison 3 ändern, ist, wie euer Powerlevel die Feinde beeinflusst, denen ihr euch stellen müsst. Wenn ihr euch in die neue Kampagne und in Aktivitäten stürzt, die über eurem aktuellen Powerlevel liegen, dann wird euch auffallen, dass die Fieslinge sich nicht so leicht geschlagen geben. Hier ist Combatant Design Lead Tomonori Kinoshita, um euch Details zu den Veränderungen zu geben, die wir machen. 

Tomo: Hey, Leute!
 
Ich bin hier, um euch von einem anstehenden PvE-Schwierigkeitsgrad-Tuning zu berichten, das mit dem Beginn von Saison 3 auf euren Konsolen und PCs eintreffen wird.

Das Hauptziel dieses Tunings ist es, ein herausfordernderes Erlebnis für Spieler zu bieten, wenn sie sich Aktivitäten höheren Levels stellen. Dadurch soll der Fortschritt und Erhalt von Powerlevels bedeutungsvoller, das Anpassen des Energietyps auf das Gameplay gefördert und belohnt sowie unseren PvE-Meistern die Gelegenheit geboten werden, ihr Können auf höchstem Level zu beweisen. 
 
Wie stellen wir das also an?

  • Wir ändern die Abstufung des durch den Spieler verursachten Schadens gegen Feinde höheren Levels – die Abstufung wird, ähnlich wie in Destiny 1, steiler (schwieriger). Das Ergebnis ist, dass es länger als bisher dauern wird, Feinde höheren Levels zu eliminieren – wenn ihr aber auf dem gleichen oder höherem Level seid, dann könnt ihr sie genau so plattmachen, wir ihr es durch Update 1.1.4 gewohnt seid.
  • Wir erweitern die Abstufung von verursachtem und erlittenem Schaden von einer 40-Powerlevel-Begrenzung auf eine 50-Powerlevel-Begrenzung. Aktuell beeinflusst unsere Abstufung in Destiny 2 nur die Schwierigkeit von Feinden bis zu 40 Powerlevel über dem Spieler, bis sie ein Plateau erreicht. Dies auf 50 Powerlevel zu erweitern, gibt Spielern mehr Gelegenheit, ihr Können zu beweisen.
  • Wenn Feinde mehr als 50 Powerlevel über dem Spieler liegen, dann sind sie immun und ein „??“-Symbol erscheint auf ihrer Namensanzeige. Hüter-Veteranen erinnern sich vielleicht an das erste Mal, als sie der Schar im Kosmodrom begegneten. Wir wollten das Gefühl des Ungewissen wieder zurückbringen und den Spielern Herausforderungen bieten, zu denen sie später zurückkehren können.
  • Wir ändern die Energieschilde von Feinden, um Folgendes zu erreichen: Energie-Elementarschaden auf Schilde anzupassen ist am effektivsten (ungefähr dreifacher Schaden plus die aktuelle Schild-Explosion), gefolgt von nicht angepasster Energie (ungefähr doppelter Schaden) und das Schlusslicht bildet kinetischer Schaden, der keinen zusätzlichen Schadensmultiplikator hat. Um das Anpassen weiter zu fördern, wird der Dreifach-Multiplikator für passende Schadenstypen nicht von der Schadensabstufung stärkerer Feinde beeinflusst – bis das „??“-Symbol auf der Namensanzeige der Feinde erscheint.
  • Durch die zuvor genannten Änderungen können wir außerdem den „Passgenau“-Modifikator für die Prestige-Dämmerung zurückbringen, um so für Extra-Punkte und Angebermomente zu sorgen. Wenn dieser Modifikator aktiv ist, wird sämtlicher Schaden auf nicht passende Schilde auf 10 % reduziert. Sorgt also dafür, dass euer Einsatztrupp gut aufeinander abgestimmt ist. Der aktuelle Plan ist es, dass „Passgenau“ zeitgleich mit diesen Änderungen an der Schwierigkeit veröffentlicht wird.
  • Wir freuen uns darauf zu sehen, wie die Community ihre PvE-Künste beweist, sobald diese neuen Einstellungen live gehen. Zeigt uns, aus welchem Holz ihr geschnitzt seid, Hüter.


Die Spendier-Röcke

Die Destiny-Community stellt einige wirklich unglaubliche Dinge an, um einen positiven Einfluss auf die Welt auszuüben. Hüter scheuen sich nie davor, anderen zu helfen. Wir trommeln wieder die Truppen zusammen für den guten Zweck. Im nächsten Monat wird sich Bungie ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit anderen Firmen aus der Gegend liefern, um Geld für zwei tolle Organisationen zu sammeln.

Bungie Foundation Manager Christine Edwards beweist, dass nicht nur Männer Kilts tragen dürfen, und fordert zur Tat auf.

Christine: Bungie feiert das 7. Jubiläum unserer Unterstützung von Familien in Zusammenarbeit mit dem Seattle Ronald McDonald House durch die jährliche „Men in Kilts“-Spendenaktion! Wie ihr alle wisst, ist die Zahl 7 eine besondere Sache für uns, weshalb wir uns dieses Jahr ein gigantisches Ziel von 77.000 $ gesetzt haben. Helft uns dabei, unser Ziel zu erreichen, und stimmt mit einer Spende von 10 $ oder mehr für Team Bungie ab. Jede gespendeten 30 $ zahlen für eine Unterkunft einer Familie im House für eine Nacht. Geht zur RMHC Donation-Seite, um bis zum 27. April abzustimmen!



Ihr braucht noch mehr Gründe? Dann schaut euch die Belohnungen an, die man durchs Spenden an „Men in Kilts“ erhalten kann!

  • 50 $: Exklusive hochauflösende, digitale Destiny 2-Teaser-Concept-Art
    • Die Concept-Art wird im Bildverhältnis 3:2 und hochauflösend vorbereitet, damit sie leicht ausgedruckt und eingerahmt werden kann.
    • Spender erhalten die Concept-Art Anfang / Mitte Juni per E-Mail.
  • 100 $: Der obengenannte Preis sowie eine Postkarte, unterschrieben vom MiK-Team
  • 250 $: Alle obengenannten Preise sowie eine digitale Version exklusiver Kunst von Mark Flieg
  • 500 $: Alle obengenannten Preise sowie ein Druck von Marks exklusiver Kunst
  • 1000 $: Alle obengenannten Preise sowie die Teilnahme an einem Bungie-Studiobesuch mit dem Spender und einem Gast. Die Termine werden in 2018 / 2019 vierteljährlich festgelegt und nach Ende des Events den Spendern einzeln mitgeteilt.
  • Anmerkung: Alles Reise- und Hotelkosten müssen vom Spender übernommen werden.
  • 2000 $: Alle obengenannten Preise sowie eine personalisierte Concept-Art, die den Spender zeigt – kreiert von Mark Flieg. 

Dieses Jahr ist außerdem das 5. Jubiläum unserer Gauntlet-Tabletop-Spendenaktion. Am Sonntag, den 20. Mai, wird Team Bungie in einem Turnier gegen 20 andere Gaming-Studios sowie Brettspiel-Fans antreten, um für die Wellspring Family Services Spenden zu sammeln. Das ist eine örtliche Organisation, die es sich seit über 120 Jahren zum Ziel gesetzt hat, emotionale Stabilität und Unabhängigkeit für Familien und Gewaltlosigkeit in Gemeinden zu fördern. Eure Spenden helfen ihnen dabei, dieses Ziel zu erreichen und unser Team mit Power-Ups zu versorgen, mit denen sie das Turnier gewinnen können. Geht zur Spendenseite unseres Teams, um bis zum 20. Mai eure Unterstützung zu zeigen! 



Ihr wisst nicht, ob ihr den Men in Kilts oder dem Gauntlet spenden sollt? Sobald ihr die Belohnungen seht, habt ihr ja vielleicht das Bedürfnis, beiden zu spenden!

  • 10 $: Gebt eure Stimme dafür ab, bei welcher örtlichen Wohltätigkeitsvereinigung das Gauntlet-Tabletop-Team freiwillig helfen soll 
  • 50 $: Erhaltet ein noch unveröffentlichtes, neues Exklusiv-Abzeichen zu Beginn von Saison 4
    • Wann wir das Abzeichen genau rausschicken, wird allen Spendern zu einem späteren Zeitpunkt per E-Mail mitgeteilt.
  • 100 $: Der obengenannte Preis sowie eine „Programmer-Art“-Karikatur des Spenders – wir sagen nicht, dass es gut wird, aber es wird lustig!
  • Eine E-Mail mit einer Deadline für das Einschicken eines Fotos wird am Ende des Events an die Spender geschickt. Nach Ende der Deadline werden keine Fotos mehr angenommen.
  • 500 $: Alle obengenannten Preise sowie eine anderthalbstündige Destiny-Gameplay-Session mit einem unserer Developer 
  • 1000 $: Alle obengenannten Preise sowie die Teilnahme an einer exklusiven virtuellen Pentathlon-Schnitzeljagd
    • Jedes Jahr während des Bungie-Pentathlons treten Bungie-Teams gegeneinander an, um eine Reihe von Rätseln schnellstmöglich zu lösen. Dieses Jahr erstellen wir eine exklusive virtuelle Schnitzeljagd für Spender.
    • Der Spender und bis zu 12 seiner Freunde werden dazu eingeladen, gegen andere anzutreten, die auch über 1000 $ gespendet haben. Die Termine werden von Bungie und den Spendern bestimmt.
  • Der Clan, der am meisten gespendet hat, wird auf Bungie.net vorgestellt.
    • Am Ende des Events schicken wir eine Umfrage an alle Spender, um deren Clan-Namen herauszufinden. Der Sieger-Clan wird kontaktiert, sobald alles feststeht.
  • Wenn wir die 77.000 $ als Team erreichen, dann machen wir ein Video, in dem einige unserer Mitarbeiter eine Geste eurer Wahl performen.
    • Am Ende des Events schicken wir eine Umfrage an alle Spender, um herauszufinden, welche Geste ihr sehen wollt.

Dies ist eure Chance, auch im echten Leben ein Held zu sein – und vielleicht sogar fette Beute abzustauben.


Verspätung



Letzte Woche haben wir quasi in letzter Minute einen spielbrechenden Bug gefunden, der für Probleme beim anstehenden 6v6-Eisenbanner gesorgt hätte. Wir haben uns dazu entschlossen, das Event zu verschieben und es mit Rumble zu ersetzen. Jetzt haben wir das Problem um das 6v6-Eisenbanner gelöst und es geht am 17. April um 19 Uhr MESZ  live. Alle Details, die im Blog-Artikel letzte Woche gepostet wurden, treffen auf das anstehende Eisenbanner zu. Sorry, dass wir die Pläne in letzter Minute ändern mussten. Wir freuen uns darauf, Spieler das erste Mal in Destiny 2 in 6v6-Action antreten zu sehen. Wir werden am Start sein, um euer Feedback zu sammeln. Macht Lord Saladin stolz. 


Scannen und Reparieren



Wenn es ein Problem gibt, ist das Destiny Player Support Team immer da, um euch die Infos zu liefern, die ihr braucht. 

Hier ist ihr Bericht.

Probleme mit Turm-Händlern
Dieser Woche haben wir mit dem Destiny 2 Hotfix 1.1.4.1 ein Problem behoben, durch das Spieler nicht in den Turm laden konnten. Seit der Veröffentlichung haben wir das #Help-Forum genau im Blick und haben herausgefunden, dass es manchmal bis zu 30 Sekunden dauert, bis Händler erscheinen. Wir haben diese Berichte an die entsprechenden Teams weitergeleitet.
Wenn ihr in den Turm ladet und keine Händler anwesend sind, dann postet bitte einen Bericht im #Help-Forum und sagt uns, wie lange es dauerte, bis die Händler aufgetaucht sind.

Fehlerbehebung: Destiny 2-PC-Absturz
In Destiny 2 auf PC sollten Spieler, die auf Probleme mit installierten Spieldateien stoßen, die „Scan and Repair“-Funktion in der Battle.net-App nutzen. In einigen Fällen erhalten Spieler mehrmals die Fehlermeldung, die sie dazu aufruft, die „Scan and Repair“ (Scannen und Reparieren)-Funktion zu nutzen, jedoch meldet diese dann „No Problems Found“ (Keine Probleme gefunden). Weitere Informationen findet man hier: „Scan and Repair“ (Scannen und Reparieren) in der Battle.net-App
Zusätzlich empfehlen wir, dass Spieler die existierende CVARS.xml-Datei löschen, wenn sie auf Probleme stoßen. Diese Datei kann hier gefunden werden: \Users\USER_NAME\Appdata\Roaming\Bungie\DestinyPC\prefs\
BITTE BEACHTEN: Wenn die Destiny 2-Anwendung neugestartet wird, wird automatisch eine neue CVARS.xml-Datei erstellt. Dadurch werden alle angepassten Spielereinstellungen in Destiny 2 in ihren ursprünglichen Zustand versetzt. Für weitere Informationen, lest unseren CVARS-Artikel.
Sollten die Probleme weiterhin bestehen, dann meldet dies bitte in den PC-Support-Foren. Vergesst dabei nicht die benötigten Informationen, die im „Destiny 2 Vital PC Information“-Thread beschrieben werden.


Uns bleibt immer noch Paris



Es ist mal wieder Zeit für Videos. Schnappt euch euer Popcorn und die Weingummis und macht es euch bequem. Bevor wir zum Hauptfilm kommen, will ich noch kurz erklären, wie das hier funktioniert. Spieler schicken uns Videos über die Arbeiten-Seite. Wir wählen unsere Favoriten aus. Jeder, den wir hier vorstellen, erhält ein Abzeichen. Packt aber auf jeden Fall euren Spielernamen in die Beschreibung des Videos, damit wir wissen, an wen es geht.

Und hier sind die Gewinner.

Video der Woche: Destiny 2 Sound Swap


Lobende Erwähnung: Darkness




Das hier sind die Top Scores der Dämmerung von letzter Woche. Dieses Mal war es eine knappe Kiste – der Punkteunterschied betrug nur 281 Punkte zwischen dem ersten und zweiten Platz.



Unser nächstes Update ist schon in einem Monat am Start. Bis dahin werden wir noch mehr Infos für euch haben. Behaltet diesen Blog im Auge sowie den anstehenden Stream am 24. April. 

Wir sehen uns nächste Woche beim Eisenbanner.

<3 Cozmo

Es ist dir nicht gestattet, diesen Inhalt zu sehen.
preload icon
preload icon
preload icon