JavaScript is required to use Bungie.net

Bungies wöchentliches Update - 29.01.2015

Diese Woche bei Bungie: Unsere Startseite hat ein Gesichtslifting verpasst bekommen.

Gefällt dir, was wir damit angestellt haben? Ein weiterer Schritt in unseren Bemühungen, zu zeigen, welch coolen Dinge du in Destiny anstellst. Du bist das fehlende Puzzle-Teilchen. Keine Sorge. Ich werde jetzt nicht über sieben Paragraphen über Bungie.net labern. Wir wissen, es gibt Dringenderes zu besprechen. 

Kommen wir also zu den ernsten Dingen. 



Schwere Munition unterwegs

Bevor ich von zuhause weggelaufen bin, um dem Cirque de Bungie beizutreten, war ich schon ein großer Fan davon, wie das Team Leute aus Kanonen geschossen hat. Für mich war es immer faszinierend, hinter die Kulissen zu blicken, um einen Blick darauf zu erhaschen, wie Spiele gemacht werden. Wenn du das hier liest, dann geht es dir hoffentlich genauso.

Ich erinnere mich noch daran, in der Ära eines anderen Spiels, als einer von ihnen einen Beitrag auf Social Media schrieb: „Ich habe gerade einen 10 Jahre alten Bug behoben.“ Ich war geschockt, als ich hörte, dass es Bugs gibt, die so tief im Code vergraben sind, dass es eine Dekade dauern kann, bis man sich ihrer annimmt - und dass es Entwickler gibt, die hartnäckig genug sind, ihnen so lange auf den Fersen zu bleiben. Dieser Entwickler war Jon Cable.

Heutzutage arbeitet Jon als Sandbox Engineer. Der schicke Titel bedeutet, dass er ein schlauer Kerl in einem Team voller schlauer Leute ist, die Code schreiben, der deine Rüstung und Waffen zum Laufen bringt. Und sie jagen immer noch Bugs, egal wo und wie tief sie sich verstecken oder wie lange sie schon Teil des Codes sind.


Hypothetisches beiseite: Du liebst schwere Waffen. Das lila Glühen der Munition ist ein Versprechen auf zukünftige Feindesvernichtung mit Hilfe deines Lieblingsraketenwerfers oder (sogar noch besser) des Maschinengewehrs mit Gurtzuführung. Du kaufst sie in Massen, wenn du den Waffenmeister besuchst. Um mehr für dein Space-Geld zu bekommen, legst du Rüstung an, die dich mehr davon tragen lässt. Doch leider, so stellt es sich heraus, haben diese größeren Taschen metaphorische Löcher.

Daher verlierst du deine geliebte Munition, wenn eines der folgenden Dinge in PvE passiert:
  • Du stirbst
  • Du kehrst zum Orbit zurück
  • Du startest eine Zwischensequenz

Wenn du manchmal Zeit in einem Forum über Destiny verbringst, dann weißt du, dass das nicht nur hypothetisch passiert. Es kommt bei uns allen vor. Raids werden dadurch schwieriger. Du wirst um wertvollen Glimmer gebracht und es kostet dich deine Nerven. Ganz ehrlich - es ist zum Kotzen.

Wir sind diesem Bug nun schon seit einiger Zeit auf der Spur. Bis jetzt war das Beste, das wir tun konnten, zuzugeben, dass das Problem besteht. Diese Woche können wir zusätzliche Informationen bereit stellen.

Haben wir erwähnt, dass Sandbox Engineer Jon Cable es wirklich liebt, richtig große Bugs zu jagen? Er arbeitet an einem Fix, den wir hoffentlich Ende Februar auf euch loslassen können. Während wir also seine Arbeit einem Test unterziehen und sie auf ihren Einsatz vorbereiten, wollte er ein paar Worte darüber sagen, womit er (und sein Team) so zu kämpfen hatten.

Jon:  Das grundlegende Problem hier ist die Anordnung. Unser Inventarsystem kreiert deine Waffen, wenn deine Charaktere wieder einsteigen. Wenn das passiert, dann stellt das System den gleichen Anteil an Munition her, den du besessen hast, als du gestorben bist. Dieser Bug tritt auf, weil die Waffe kreiert wird, bevor die Kapazitätsmodifikatoren der Rüstungsextras angewandt werden, deswegen enthält die bestehende Fraktion weniger Geschosse.

Viel zu hoch für mich! Hört sich aber so an, als ob du das Problem identifiziert hast. Warum dauert es so lange, bis es behoben ist?

Jon:  Bugs in einem Live Game zu korrigieren, bedeutet immer Risikomanagement. Wie hoch stehen die Chancen, dass der Fix ein Problem hervorruft, das noch schlimmer als der Originalbug ist? Es gibt weitaus mehr Spieler als Tester bei uns, wenn uns also ein Problem entgeht, dann ist es eigentlich garantiert, dass die Community es finden wird. Dieser Bug war besonders riskant, da er sich an der Schnittstelle von vielen verschiedenen Systemen befindet; Spielerprofilen, Investment, Sandbox, Extras sowie Waffenmanagement.

Würde es einfacher und schneller sein, das betroffene Extra zu korrigieren?

Jon:  Im Spiel gibt es eine ganze Menge Extras für Rüstung und Waffen. Die Reihenfolge, wie sie angewandt werden, zu ändern, hat einen riesigen Einfluss. Dafür müsste man weite Teile der Spielfunktionen umstrukturieren, denn die Rüstungsattribute können erst zum Einsatz kommen, nachdem die Waffe kreiert wurde. Das Hinzufügen von Rüstungsattributen müsste zwischen Waffenkreation und dem Rest des Codes zur Waffenzusammenstellung geschehen.

Was ist also die ultimative Lösung?

Jon:  Letztendlich habe ich eine operative Änderung gefunden, die das Hauptproblem behebt, aber gleichzeitig das Risiko auf neue Probleme mindert. Ich kann gar nicht genug betonen, wie komplex diese Systeme sind. Es hat mehrere Versuche gebraucht, bis ich eine Lösung gefunden hatte, die keine neuen Probleme nach sich zog.

Bugs loszuwerden kann eine verzwickte Angelegenheit sein. Korrekturen mit Datum zu versprechen kann genauso herausfordernd sein. Wir werden dir definitiv mitteilen, wenn der Fix für diesen speziellen Bug unterwegs zu dir ist. Wenn du bis dahin einem bestürzten Hüter begegnest, der über seine verlorene Munition klagt, lass ihn doch bitte von dieser Konversation wissen.



Schwerer Modus ist schwer

Letzte Woche war aufregend. Du hast geraidet. Auf Schwer. Und wir haben zugesehen. Ok, wir haben auch geraidet, auch auf Schwer, doch natürlich haben wir den Vorteil, dass wir das Ding gebaut haben. Doch das heißt nicht, dass wir nicht das Ein oder Andere von euch lernen können.

In unseren Gesprächen darüber, was wir gelernt haben und wie sich unsere Methoden in Zukunft entwickeln sollen, kamen wir auch auf ein paar von euch zu sprechen. Guck dir diese taktischen Highlights an. Vielleicht bekommst du dadurch ein paar Ideen, wie man überlebt oder bist einfach erstaunt (genau wie wir auch) über die Genialität, die die Destiny-Community immer an den Tag legt.

„Clever, effektiv und einzigartig ...“

„So wird ein Boss mit Shrek und Fiona fertig.“

Ihr alle überrascht uns immer wieder aufs Neue. Bitte hört nicht damit auf.



Wissen = Macht


Jeder Hüter denkt viel über Macht nach. Die lieben Leute aus dem Destiny Operations Center geben gerne das Wissen weiter, das du brauchst, um im Spiel zu bleiben.

Am Mittwoch sahen wir einen scharfen Anstieg von BANJO- und CATTLE-Fehlern, durch die Spieler sich nicht bei Destiny einloggen konnten. Spieler konnten sich später am gleichen Tag wieder anmelden, doch wir untersuchen diese Probleme. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten; wenn du immer noch diese Schwierigkeiten hast, sage uns in den#Help-Foren darüber Bescheid.

Apropo Fehlercodes; wir haben folgende Artikel aktualisiert: BABOON, MARIONBERRY, NIGHTINGALE und WASP, um eine bessere Hilfe zur Herstellung einer stabilen Verbindung zu sein.

Denk daran, dass es Schritte gibt, die Fehler reduzieren und eine bessere Verbindung herstellen können, die du vor einer extensiven Fehlerbehebung ausprobieren kannst:
  • Schalte deinen Router aus und wieder ein
  • Leere den Cache deiner Konsole
  • Benutze eine vernetzte Verbindung, wenn möglich

Lies darüber. Bewaffne dich. Wir sehen uns im Turm.



Läuft jetzt!

 
Wir haben eingangs erwähnt, dass wir mehr von eurer Handarbeit hier auf Bungie.net zeigen wollen. Als Teil dieser Initiative möchten wir dir ein kleines Feature, genannt „Video der Woche“ vorstellen. Egal ob du ein Action-Meisterwerk auf die Beine stellst oder einen Moment des Triumphs teilst, wir werden alle sieben Tage mindestens einen von euch vorstellen.

Den Anfang machen ein paar Raider, die auf ihre Sprache im Höllenschlund achten müssen!
[Warnung: Hier kommen derbe Ausdrücke.]

Wir wollen mehr, egal ob du die Share-Taste drückst oder „Xbox, Aufnehmen!“ brüllst, während dein Team versucht, sich auf den Angriffsplan zu konzentrieren. Und falls wir deine Arbeit hier zeigen, bekommst du ein einzigartiges Emblem, das du im Spiel tragen kannst. Beiträge werden hier hin geschickt: @Bungie auf Twitter und tagge ihn mit #DestinyMOTW.

Wir gucken zu. Immer.
Es ist dir nicht gestattet, diesen Inhalt zu sehen.
preload icon
preload icon
preload icon