JavaScript is required to use Bungie.net

Bungie wöchentliches Update - 26.03.2015

Diese Woche bei Bungie: Wir reisen in eine Zukunft, in der du mehr Platz für all deine nicht-weltlichen Schätze hast.

Das nächste Update für Destiny bereitet uns aus „Haus der Wölfe“ vor und beinhaltet neue Features, an denen sich jeder erfreuen kann. In wenigen Wochen hört die Zankerei auf und die Downloads fangen an. Wir sind so aufgeregt, dir die Ergebnisse unserer Arbeit auf deine Konsole zu schicken, dass wir schon mal Versprechen machen, wie diese:

  • Tresorplatz – Wir wissen, dass du mehr Platz für all deine Schätze brauchst, die du auf deinen Missionen sammelst und Abhilfe ist unterwegs.

Es ist Zeit, die Tür weit aufzustoßen und dir ein paar Details mitzugeben. Los geht‘s.



Vergrößerung

Seit der erste Hüter mehr Ausrüstung angesammelt hat als er tragen konnte, ist der Tresor der Ort für sichere Aufbewahrung. Als der Hüter zum ersten Mal seine Beute verstauen konnte, hat das wahrscheinlich dazu geführt, dass er anfing, von allen zukünftigen Reichtümern zu träumen. Würde all der Platz jemals mit Waffen und Rüstung, die sich für eine Legende ziemen, gefüllt werden? 

Im Moment bietet der Tresor Platz für zwanzig (20) RÜSTUNGS-Teile, zwanzig (20) WAFFEN sowie zwanzig (20) ALLGEMEINE Gegenstände – du weißt, Sachen wir Material, Shader, Abzeichen, Schiffe, Fahrzeuge, etc.

Während also der Vorfahren-Hüter von großen Dingen träumte, hast du, falls du ein Sammlerveteran bist, eine dringendere und praktischere Frage: Wohin mit dem ganzen Zeug?!

Update 1.1.2 wird die Grenzen deines sicheren Aufbewahrungsortes erweitern. Die neuen Dimensionen erlauben für vierundzwanzig (24) RÜSTUNGS-Teile, sechsunddreißig (36) WAFFEN sowie vierundzwanzig (24) ALLGEMEINE Gegenstände.

Wenn du ein visueller Lerner bist, dann schau dir an, wie sich diese Zahlen in mehr Platz manifestieren.
 
Du bist vielleicht überrascht zu hören, dass nicht alle von uns so reich sind. John Hopson ist der User Research Lead bei Bungie, der in jeden Tresor im Turm spähen kann. Seiner Analyse zufolge hat der Großteil von uns noch genug Platz.

JH:  Nur wenige Spieler haben einen komplett vollen Tresor, doch viele Endgame-Spieler erreichen die Grenze.  Zum Beispiel haben 21% der Spieler, die Level 30+ sind, 4 oder weniger in ihrem Waffentresor.  Die Sektionen für Rüstung und Allgemein sind etwas weniger voll, aber nicht sehr viel weniger.  Auch bei niedrigeren Leveln gibt es einen kleinen, doch messbaren Anteil von Spieler unter Level 20, die volle Tresore haben.  Man könnte netterweise sagen, dass sie „Sammler“ sind oder, wenn man nicht nett ist, dass sie „Horder“ sind, aber manche Leute klammern sich eben gerne an ihren Sachen fest.  Ich persönlich warte immer noch auf den Unendlichkeit-Beutezug, damit ich die 10 seltenen Fusionsgewehre benutzen kann, die ich aufbewahrt habe.  Es muss ja früher oder später passieren.

Diejenigen unter euch, die viel Zeit und Mühen in die Anhäufung von Beute gesteckt haben, haben uns gesagt, dass sie mehr Platz brauchen. M.E. Chung hat dich erhört und als Live Team Lead ist sie fähig, darauf einzugehen.

M.E.:  Viele, viele Wochen lang war Tresorplatz eine wichtige Anfrage, die wir im Auge hatten. Nun da wir uns dem Haus der Wölfe-Update nähern, wussten wir, dass wir dem Tresor mehr Platz geben mussten oder die Community würde nicht genug Platz für all die neuen Exotischen haben!

Verschiedene Spieler haben verschiedene Bedürfnisse, doch unser Ziel war es, eine Lösung zu finde, durch die wir mehr Tresorplatz an die meistmöglichen Leute liefern konnten. Unsere Herausforderung war, dass man Speicherplatz erhöht, der aber in die Speichergrenze passt, die bestimmt, wie viele Gegenstände auf einem Bildschirm angezeigt werden können. Dies musste von einem Team bewerkstelligt werden, das auch zugleich an zukünftigem Inhalt arbeiten muss. Wir haben uns dafür entschieden, dass Spieler genug Slots für alle Exotischen von „Haus der Wölfe“ haben, daher gab es den meisten Platz für Waffen.

Wir wissen, es gibt auch Spieler, die nicht genug Platz für Rüstung und allgemeine Gegenstände haben.  In der Zukunft wird es dafür Lösungen geben.

Dies scheint einfach zu beheben zu sein. Wir lieben es bei Bungie, das Entwickeln von Spielen einfach aussehen zu lassen. UI Engineering Lead Brad Fish kann uns etwas Kontext über die Tatsache geben, dass es nicht einfach war, dir mehr Regale zu geben.

BF:  Genau wie die Handlungen eines Zeitreisenden unabdinglich den Geschichtsverlauf auf unerwartete Weise ändern können, kann jede Modifikation an Destiny eine Reihe an Nebeneffekten haben. Die Schlüssel zur Stabilität unseres Spiels sind Planung sowie detailgenaue Verifizierung.

Im Falle der Tresor-Erweiterung wurde es schnell klar, dass wir die Grenzen der sehr limitierten Speicherbeschränkungen bei älterer Hardware ausreizen würden. Wir hatten die Wahl: entweder den Tresor so lassen, wie er ist oder einen sicheren Kompromiss finden. Wir wogen die Optionen mit Spieler-Feedback im Kopf ab und entschieden uns dann dafür, mehr Platz zu geben, aber dafür das Gegenstandsvergleich-Feature auf PlayStation 3 und Xbox 360 herauszunehmen. Gegenstandsvergleich wird aber weiterhin im Tresor auf PlayStation 4 und Xbox One sowie in allen anderen Bereichen auf allen Plattformen funktionieren.


Wir machen dich vielleicht nicht so reich wie Karl den Großen, doch diejenigen unter euch, die einen zum Platzen vollen Tresor haben, können sich erleichtert fühlen. Nur ein wenig Geduld, denn Update 1.1.2 landet im April. Was es in Zukunft noch so für Tresore gibt, das wissen nur Zeitreisende.



Von einem gewissen Standpunkt aus

Ein Senior Artist mit Namen David Helsby hat mich darauf angesprochen, Teile seiner GDC-Präsentation über First Person Animation hochzuladen. Ich entgegnete, dass das eine super Idee ist, doch nur wenn er ein paar seiner Einblicke mit den Leuten teilt, die nicht live dabei sein konnten. Und hier ist er jetzt, um uns zu erzählen, warum unsere Hüter immer wissen, was sie mit ihren Händen machen sollen.

DH:  First Person Animation sind die Bewegungen deines Avatars, die du durch die Augen deines Hüters siehst. Das schließt auch die Art ein, wie deine Arme und Hände Angriffe ausführen oder wie du mit Waffen umgehst, wie sich die Waffen selbst verhalten, wenn sie benutzt werden und sogar die Kamerabewegung, wenn sie deinen Blickwinkel zeigt. Es sind auch das Schlagen, Werfen, Schießen, Nachladen oder der Moment, wenn du deine exotische Handfeuerwaffe herumwirbelst, bevor du dein Ziel ins Auge fasst.

In meiner Präsentation ging es darum, warum es so wichtig ist, das richtige Feedback zu geben, damit du dich wie ein Held in unserer Welt fühlst. Bei First Person Animation geht es darum, das Gefühl zu vermitteln, dass man komplett in etwas eintauchen kann. Wie du deine Bewegungen wahrnimmst, definiert deinen Charakter. Das ist, was du am meisten vom Gameplay siehst. Unser Ziel ist es, schnelle, Spaß machende und reagierende Action in Destiny zu kommunizieren und dich so in die Rolle ultracooler Helden zu bringen. Und wenn wir unseren Job richtig machen, dann sind dir diese Entscheidungen nicht mal bewusst. Du hast dann einfach Spaß und ballerst Aliens über den Haufen. Wenn du wissen willst, was ich meine, dann schau dir meine Lieblingsbeispiele unserer Arbeit an:


DH:  Es war wirklich cool, über all die Dinge zu sprechen, die ich von den talentierten Leuten hier bei Bungie gelernt hab. Es war eine Freude mit Sage Merrill, Josh Hamrick sowie dem gesamten Sandbox Team zu arbeiten, das das Gameplay kreiert hat, das wir mit Animationen illustriert haben.  Rick Lico (der Oberanimator hier bei Bungie) hat mir viel darüber beigebracht, wie man Kamera-Animationen benutzen kann, um Gameplay zu verbessern, ohne dich seekrank zu machen.  Wir alle haben hart daran gearbeitet, um die Kampferlebnisse zu erschaffen, die du kennst.

Mir hat es Spaß gemacht, mehr darüber zu erfahren, wie sie über unsere Avatare denken. Hoffentlich dir auch. Denk daran, wenn du das nächste Mal deine waffenschwingenden Panzerhandschuhe zuerst durch die Tür bringst.



Die Sonne geht auch unter


Und wieder hat das Player Support-Team News aus dem Operations Center, die dir dienlich sind. Sie wollen dir mitteilen, dass das Bungie.net-Team die Social Network-Anmeldungen und andere Probleme, die dir beim Spiel im Weg standen, losgeworden ist.

Das 2.50 Firmware-Update für PlayStation 4 wird am 26.03. eine „Pausieren und Fortsetzen“-Funktion implementieren. Zu diesem Zeitpunkt wird das in Destiny nicht funktionieren. Dies wird erst mit dem 1.1.2 Update passieren. Lies mehr darüber hier.

Am 24. März werden Facebook und Google+ Logins für Bungie.net-Profile permanent deaktiviert. Wenn du ein Konto mit nur dieses Authentisierungsmethoden hast, dann hast du leider keinen Zugriff mehr darauf. Solltest du zurück in die Bungie.net-Foren wollen, wirst du ein neues Konto erstellen müssen. Um mehr über Kontoerstellung- und Verlinkung zu erfahren, lies unsere FAQ.

Manche Spieler erhalten diesen Fehler: „Deine Berechtigung für den Zugang zum Online-Multiplayer könnte sich geändert haben oder dein Profil wurde eventuell anderswo angemeldet.“ Es gibt einen Hilfsartikel, der erklären kann, was zu diesem Fehler geführt haben könnte.

Ein wichtiger Schritt, wenn du den Fehler auf PlayStation 4 bekommst, ist deine Netzwerk-Verbindung zu bestätigen. Wenn du von einer Kabel- zu einer kabellosen Verbindung gewechselt hast (oder umgekehrt), dann wird es versuchen die alten Verbindungseinstellungen zu benutzen, bis du das Netzwerk-Setup noch einmal durchläufst. Zugang zu den PS4-Netzwerkeinstellungen findest du unter Einstellungen > Netzwerk > Internetverbindung einstellen.

Sie denken immer daran, was du brauchst, um spielen zu können. Wenn du ihre Aufmerksamkeit erlangen willst, ist das Hilfsforum ein guter Start.



Tickets bitte


Diese Spieler-Arbeit wurde auf ausdrücklichen Wunsch des Bungie-Teams gezeigt. Sie freuen sich sehr über deine verschiedenen Arten von Chaos und Wahnsinn. Sie konzentrieren sich natürlich auch auf das nächste Spiel.

Sieger: Chaosfäuste.

Den Punch kann man nicht toppen, deswegen überlassen wir ihm die Bühne.

Und damit kommt unsere Zeit diese Woche auch zum Ende. Danke für den Besuch in unserem stark geschützten Komplex. Mit den nun bekannt gemachten News über mehr Tresorplatz, schauen wir mal, worüber wir als nächstes reden. Ohne Zweifel hast du noch einiges im Sinn, deswegen hinterlasse uns doch deine Meinung im #Feedback-Forum. Ab mit dir!

DeeJ, Ende.
Es ist dir nicht gestattet, diesen Inhalt zu sehen.
preload icon
preload icon
preload icon