JavaScript is required to use Bungie.net

Bungies wöchentliches Update - 12.03.2015

Diese Woche bei Bungie: Wir gehen den nächsten Gamechanger für deinen Hüter an.

Falls du letzte Woche bei uns hereingeschaut hast, dann weißt du vom nächsten Destiny-Upgrade. Doch da sich der Staub von 1.1.1 noch nicht ganz gelegt hatte, war es noch nicht an der Zeit, Details zu präsentieren. Alles, was wir mitteilen konnten, war, dass du es herunterladen musst, bevor „Haus der Wölfe“ ankommt.

Bis dahin nennen wir es 1.1.2, denn ein schickerer Name wie „Claude“ oder „Miguel“ würden uns nicht viel bei der Versionskontrolle bringen. Und im Augenblick können wir darüber sprechen, was darin enthalten sein wird. Wieder einmal werden neue Features dem Spiel hinzugefügt – und alte werden wieder in Stand gesetzt.

Begeben wir uns auf den Weg dahin, wo es uns als nächstes hinführt, mal gespannt, ob du magst, wo es hin geht.



Es lebt!

Letztes Jahr um diese Zeit konzentrierte sich jeder Entwickler nur auf ein Ziel: Destiny auf die Veröffentlichung vorzubereiten. Wir erschaffen eine neue Welt – und träumen von dem Tag, an dem Mauern aufhören zu existieren, so dass du deine eigene Welt erschaffen kannst. Deswegen sind wir jeden Tag zur Arbeit gegangen. Jeder Artist. Jeder Engineer. Jeder Designer. Sie alle bemühten sich, deine ersten Schritte in dieser Welt möglich zu machen.

Seitdem Destiny live ging, gab es viele verschiedene Teams bei Bungie. Wir alle arbeiten an Destiny, doch wir alle haben auch verschiedene Ziele für verschiedene Projekte. Und wir hier sind darauf spezialisiert, die Bedürfnisse der Community zu erfüllen. Jede Art von Entwickler hat seinen eigenen Fokus. Manche von ihnen werkeln an neuen Abenteuern für deinen Hüter – an sowohl den bekannten als auch an den noch geheimen. 

Das Team mit dem wir uns heute unterhalten, ist für das Live Game verantwortlich. Sie sind diejenigen, die sich die Originalentwürfe ansehen, um die Reise, die letzten September begonnen hat, fortführen zu können. Sie helfen uns allen dabei, uns weiterzuentwickeln, ein Update nach dem anderen.


Eine der Aufgaben des Live Teams ist es, sich das Spieler-Feedback anzusehen und deren Erfahrung zu verbessern. Sie erhören dich, wenn du uns sagst, was du willst. Sie reagieren auf das, was du uns als Bürger/-in unserer Welt beibringst. 

Design Lead M.E. Chung erzählt uns, wie entschieden wird, was in jedes Update geht:

Viele Sachen spielen eine Rolle dabei, welches Feature in einen Release kommt.  Wir bekommen von überall Feedback.  Wir treffen uns wöchentlich mit unserer Community und den Player Support-Teams. Sie führen die neuesten Themen und Stimmungslagen aus verschiedenen Foren auf (B.net, Reddit, etc).  Das User Research Team gibt uns regelmäßige Berichte darüber, wie die Community ihre Zeit im Spiel verbringt. Weiterhin führen wir Gespräche mit unseren Kollegen, die nach Änderungen fragen. Und wir bekommen gut gemeinten Druck von Kollegen außerhalb des Studios, wenn wir online sind und selbst das Spiel spielen.

Unser Ziel ist es, was in den besten Ergebnissen resultieren und die meisten Spieler glücklich machen wird. Jeden Tag müssen wir entscheiden, wie wir unsere Zeit am besten nutzen. Manche Pläne sind überraschend schwer umzusetzen. Schlussendlich ist alles, worauf es uns ankommt, Destiny besser zu machen und frische Inhalte zu liefern (und Mann, wir wünschten auch, wir seien schneller).  Das alles ist ein gewaltiger Lernprozess für uns und wir setzen alles daran, uns zu verbessern.

Lead Producer Matt Priestley hat ein paar Worte über die Herausforderung, neue Inhalte loszulassen:

Wir müssen uns für Optimierungen entscheiden, die wir in der gegebenen Zeit ohne Qualitätsverlust designen, bauen, testen und veröffentlichen können. Den Anfang machen Design und Player Support, die eine Reihe von Änderungen nominieren. Unsere Ideen kommen ans Whiteboard und wir versuchen einen akzeptablen Design- und Testplan für jede zu finden, bevor unser interner Stichtag ansteht. Unsere erste Aufgabe ist es, mit großer Ambition loszulegen. Unsere zweite Aufgabe ist es, den möglichen Rahmen festzulegen. Viele Ideen erreichen nicht die Messlatte für die Zeit, die wir haben.

Bei einem Spiel, das so komplex ist wie Destiny, kann sich dieser Prozess als schwierig gestalten. Zum Beispiel unsere Korrektur für den Verlust schwerer Muni, wenn man stirbt. Dieser Bug entstand durch die Art, wie verschiedene Hauptgameplay-Systeme zusammenarbeiten. Wir arbeiteten mehrere Fixes heraus, aber das endete immer damit, dass neue Bugs entstanden. Wir fanden nicht, dass es akzeptabel ist, neue Probleme für eine Minderheit der Spieler zu schaffen. Irgendwann hatte einer unserer Engineers eine sehr clevere Einsicht, wie man diesen Bug beheben kann, was dann im 1.1.1 Update implementiert wurde.

Der Raum, in dem sie sich treffen, ist der Ort, an dem konstant über dich gesprochen wird. Wenn du also über ein Problem im Forum sprichst, dann stehen die Chancen gut, dass sie an ihren Whiteboards daran arbeiten. Als nächstes ist 1.1.2 ihr Projekt. Sie haben zwar noch keine endgültige Liste mit definitiven Features, doch es gibt ein paar Prioritäten, auf die sie sich freuen ...

  • Tresorplatz – Wir wissen, dass du mehr Platz für all deine Schätze brauchst und deine Wünsche sollen erfüllt werden.

  • Raid-Korrekturen – Es gibt Zeiten, wenn Atheon und Crota unkooperativ sein können, wir gehen deswegen ihre schlimmsten Bugs an.

  • Audio und Optik  – Nicht jeder will ein Spiel auf die gleiche Art hören und sehen, deswegen wollen wir mehrere Optionen anbieten.

  • PvP-Munition – Das Schmelztiegel-Team möchte ändern, wie Munitionskisten den Kampfverlauf diktieren.

  • Strikes – Laut Nummern gibt es Missionen, die weit weniger oft erfolgreich abgeschlossen werden als andere und wir wollen wissen, warum Leute aufgehört haben.

Faire Warnung: Unsere Hoffnungen und Träume sind immer der Gnade von „Triage“ ausgeliefert! Umso länger wir jedoch das Live Game unterstützen, desto zuversichtlicher sind wir, dass wir es bestimmen können.

1.1.2 steht erst in Wochen an. Somit haben wir ausreichend Zeit, uns jedem Punkt zu widmen. Wir werden darüber sprechen (nächste Woche beginnend).



Wissen ist Macht!


Wir haben gerade davon gesprochen, dass es eine gute Idee ist, mit uns im Bungie.net-Forum Kontakt aufzunehmen, damit wir Destiny gezielt verbessern können. Bei Bungie gibt es noch ein Team, das sich ganz deinen Problemen widmet, damit sie ganz sicher an den Live Team-Whiteboards landen. Jede Woche geben sie uns ihren Bericht ab ...

Um Spielern mitzuteilen, woran wir arbeiten, haben wir weitere Artikel über Probleme geschrieben und warum sie passieren. Hier sind unsere neuesten Artikel:

Es gibt Berichte von Spielern, die Gegenstände verlieren, wenn sie sie von entweder Gefährten-App oder Bungie.net-Profil übertragen. Wir arbeiten an diesem Problem und haben eine Reihe von Schritten, mit denen du vielleicht deine Gegenstände wiederbekommen kannst.

Dein Feedback ist uns eine riesige Help. Mehr davon!



Zeit, eure Handys leise zu stellen


Nicht alle Legenden werden aus Dance Video geboren. Manchmal ist alles, was du brauchst, um zu strahlen, ein wenig Glück und ganz viel Fähigkeiten.

SIEGER: Man braucht nicht immer ein Jägermesser, um einen hervorragenden Schnitt zu landen.
Warnung: Lyrics NSFW (Nicht zur Ansicht am Arbeitsplatz geeignet) und LOL bei 0:43.

LOBENDE ERWÄHNUNG: Er ist eine Ein-Mann-Armee in einer Blase.

Dieser alte Hund des Krieges fordert dich heraus, uns einen besseren Clip zu zeigen. Tagge es mit #DestinyMOTW, damit wir es sehen können. Wir machen dich berühmt!

Komm in genau sieben Tagen wieder vorbei, um zu erfahren, was sonst noch ansteht. Doch versuchen wir etwas anderes statt des wöchentlichen Feedback-Loops. Wir zuvor schon erwähnt, das Forum ist, wo wir über dich erfahren. Verfasse ein neues Thema darüber, was du findest, was Destiny braucht oder nimm an den Debatten im Gange teil. Und stimme auch bei den Themen ab, die du am meisten magst.

Die Konversationen, die ihr unter euch führt, sind die wichtigsten.

DeeJ, Ende.
Es ist dir nicht gestattet, diesen Inhalt zu sehen.
preload icon
preload icon
preload icon