JavaScript is required to use Bungie.net

HILFE

keyboard_arrow_up

Fortgeschrittenes Troubleshooting: UPnP, Port-Weiterleitung und NAT-Typen

Xbox 360
Xbox One
PlayStation 3
PlayStation 4
PC
Dies ist eine Unterseite des Leitfadens für Fehlerbehebung des Netzwerks. Wenn du zum Anfang der Hilfe zurückkehren möchtest, klicke entweder das obige Bild oder hier.

Fortgeschrittenes Troubleshooting: UPnP, Port-Weiterleitung und NAT-Typen


Diese Teil des Leitfaden für Fehlerbehebung des Netzwerks ist für Spieler, die Verbindungsprobleme beim Spielen von Destiny haben und schon die anderen Schritte im restlichen Guide ausprobiert haben. Die Fehlerbehebungsvorschläge unten sind etwas fortgeschrittener und können bei komplizierteren Verbindungsproblemen helfen.

Inhaltsverzeichnis


UPnP-Einstellungen

UPnP ist eine Netzwerk-Technologie, die Geräten in deinem Netzwerk erlaubt, die Einstellungen auf dem Router oder Modem automatisch anzupassen, um die Verbindungen zu bekommen, die gebraucht werden. UPnP ist der einfachste Weg, wie du dich mit Destiny verbinden kannst.
  • Bungie empfiehlt Spielern, wenn möglich die UPnP-Einstellung zu nutzen.
  • Spieler sollten die Port-Weiterleitung nur dann benutzen, wenn sie UPnP nicht nutzen können und Probleme beim Spielen von Destiny haben.
  • Es ist nicht empfehlenswert, UPnP sowie Port-Weiterleitung zur selben Zeit zu benutzen.
  • UPnP wird BENÖTIGT, wenn du mit mehr als einer Konsole Destiny auf demselben Netzwerk gleichzeitig spielen willst.

UPnP einrichten


WARNUNG: Wenn die falschen Einstellungen eines Routers geändert werden, kann dies zu Internetverlust führen. Wir empfehlen absolute Vorsicht bei Änderungen der Router-Konfigurationen. Lies dir die Gebrauchsanleitung des Gerätes durch, bevor du diesen Prozess beginnst.

  1. Melde dich bei den Administrator-Einstellungen des Routers an.
  2. Dies geschieht normalerweise über einen Webbrowser, indem man sich zur internen IP-Adresse des Routers begibt (z. B. http://192.168.1.1).
  3. Für Hilfe zum Zugang auf diese Einstellungen solltest du dir die Gebrauchsanweisung des Routers/Modems durchlesen.
  4. Finde die „UPnP“-Einstellung, die man gewöhnlicherweise unter der „LAN“- oder „Firewall“-Kategorie findet.
  5. Für Hilfe zum Finden der UpnP-Einstellungen solltest du dir die Gebrauchsanweisung des Routers/Modems durchlesen.
  6. Aktiviere UPnP und speichere deine Änderungen
  7. Trenne alle Geräte vom Netzwerk und dann verbinde sie erneut.

Zurück nach oben

NAT-Typen

NAT-Typen geben an, wie streng dein Netzwerk die Verbindungen zwischen Konsole und dem Rest des Internets blockiert und wird direkt von deinem UpnP sowie Port-Weiterleitung beeinflusst.
  • NAT steht für „Network Address Translation“ („Netzwerk-Adressübersetzung“) und ist eine Funktion des Routers.
  • Sony und Microsoft verwenden leicht unterschiedliche Terminologie, wenn sie von NAT bei ihren jeweiligen Konsolennetzwerktests sprechen.
  • „Offen“ oder Typ 1-NAT ist am wenigsten streng und ist geeignet, die Verbindungen, die man für Destiny braucht, herzustellen, doch für die meisten Spieler ist das auch mit „Moderat“ oder Typ 2-NAT möglich. 

Gewöhnliche Probleme

Deinen NAT-Typ durch die Konfiguration von UPnP oder Port-Weiterleitung zu ändern, kann bei folgenden Schwierigkeiten helfen:
  • Häufige BEAVER-, FLATWORM-, LEOPARD-Fehlercodes
  • Hören des Sprach-Chats von anderen Spielern in eigenem Einsatztrupp nicht möglich
  • Häufig leere Social Spaces
  • Aktivitäten mit Spielersuche finden kein Spiel, so dass ein Match nicht schnell genug gefunden oder der MONGOOSE-Fehlercode angezeigt wird
  • Informationen zu „doppelten NAT-Problemen“ findest du im Gewöhnliche Hardware-Probleme“-Abschnitt dieser Anleitung

Einen NAT-Typen auswählen

Für Konsolen-Spieler: Sony und Microsoft verwenden leicht unterschiedliche Terminologie, wenn sie von NAT sprechen. Die Tabellen unten erklären die verschiedenen NAT-Typen dieser einzelnen Plattformen. 

Sony/PlayStation-NAT-Typen

Typ 1 Die Konsole ist direkt und ohne einen Router oder eine Modem+Router-Kombi mit dem Internet verbunden. Alle Netzwerkverbindungen zwischen der Konsole und anderen Spielern sind möglich.
Typ 2 Die Konsole ist mit einem Router verbunden, um die Netzwerk-Verbindungen zu ermöglichen, mit denen du die meisten Spiele spielen kannst. Es kann sein, dass du dennoch UPnP oder Port-Weiterleitung konfigurieren musst, wenn du Probleme hast, andere Spieler zu finden.
Typ 3 Die Konsole ist mit einem Router verbunden, der die Verbindung mit anderen Spielern und Diensten blockiert. Bevor du Destiny spielen kannst, musst du UpnP oder Port-Weiterleitung einstellen.

Microsoft/Xbox-NAT-Typen

Offen Alle Netzwerkverbindungen zwischen der Konsole und anderen Spielern sind möglich. Du kannst mit anderen Spielern spielen und chatten.
Moderat Die meisten Netzwerkverbindungen zwischen deiner Konsole und anderen Spielern sind möglich, doch es kann sein, dass manche blockiert sind. Du kannst mit Spielern, die OFFENEN oder MODERATEN NAT haben, spielen oder chatten, aber kannst dich nicht mit Spielern verbinden, die ein STRENGES NAT haben.
Streng Nur ein Minimum an Netzwerkverbindungen zwischen deiner Konsole und anderen Spielern ist möglich. Viele Verbindungen werden blockiert sein. Du kannst nur mit Spielern, die OFFENES NAT haben, spielen.

Zurück nach oben

Port-Weiterleitung 

Port-Weiterleitung ist der Prozess, bei dem du manuell die Regeln für die Verbindungen für deinen Router festlegt. Falls du nicht UPnP benutzt, dann musst du wahrscheinlich die Port-Weiterleitung benutzen, um all die Verbindungen zu erhalten, die man für Destiny braucht.

WARNUNG: Dies ist ein technischer Prozess, der sich je nach Router-/Modem-Typ leicht unterschiedlich darstellen kann. Wenn die falschen Einstellungen eines Routers geändert werden, kann dies zu Internetverlust oder zum Zugriffsverlust auf die Admin-Einstellungen führen. Sei sehr vorsichtig, wenn du die Router-Konfigurationen änderst.

Einen Port öffnen vs. einen Port weiterleiten

Durch die Öffnung eines Ports wird einkommender und ausgehender Traffic zugelassen.
  • Durch das Öffnen von Porten können Probleme mit der Netzwerkverbindung eines Spielers gelöst werden.
  • Wenn dein Router den Verkehr dieser Ports blockiert oder verlangsamt, dann müssen sie entsperrt werden.

Einen Port weiterzuleiten bedeutet, Regeln für einkommenden Verkehr auf bestimmten Ports festzulegen, damit dieser an die Konsole geleitet wird.
  • Ports, die von Destiny für einkommenden Verkehr genutzt werden, benötigen vielleicht eine Port-Weiterleitung.
  • Die Weiterleitung betrifft nur eingehenden Verkehr, deshalb handelt es sich bei allen unten aufgelisteten Ports um Eingangsports.
  • Jeder Port, den du weiterleiten möchtest, muss auch offen sein – es nützt nicht viel, Verkehr weiterzuleiten, der blockiert ist.

Ports öffnen

  • Wenn die Firewall-Einstellungen des Routers/Modems standardmäßig Verkehr ZULASSEN, dann können die Ports ganz leicht geöffnet werden, indem sichergestellt wird, dass die Firewall den Verkehr auf die benötigten Ports nicht blockiert.
  • Wenn die Firewall-Einstellungen des Routers/Modems standardmäßig Verkehr VERWEIGERN, muss für die Öffnung des Ports eine neue Firewall-Regel erstellt werden, die Verkehr auf die benötigten Ports zulässt.

Einstellen der Port-Weiterleitung

  • Jeder Router und jedes Modem sind unterschiedlich. Spieler sollten sich die Gebrauchsanweisung ihres Routers/Modems durchlesen, um genau zu erfahren, wie sie die Port-Weiterleitung einrichten können.
  • Es wird außerdem empfohlen, dass Spieler ihrer Konsole eine statische IP-Adresse zuweisen, um die Port-Weiterleitung zu erleichtern.
  • Spieler, die mit mehr als einer Konsole Destiny auf demselben Netzwerk gleichzeitig spielen wollen, werden bei der Benutzung von Port-Weiterleitung auf Verbindungsprobleme stoßen. UPnP wird BENÖTIGT, wenn du mit mehr als einer Konsole Destiny auf demselben Netzwerk gleichzeitig spielen willst.

Ports, die OFFEN/UNBLOCKIERT sein müssen

PlattformTCP Destination PortsUDP Destination Ports
PlayStation 480, 443, 1935, 3478-3480
7500-7509
30000-30009
2001, 3074-3173, 3478-3479
Xbox ONE53, 80, 443, 3074
7500-7509
30000-30009
53, 88, 500, 3074, 3544, 4500, 1200-1299, 1001
PC80, 443, 1119-1120, 3074, 3724, 4000, 6112-6114
7500-7509
30000-30009
80, 443, 1119-1120, 3074, 3097-3196, 3724, 4000, 6112-6114
PlayStation 380, 443, 5223, 3478-3480, 8080
7500-7509
30000-30009
3478-3479, 3658
3074, 1001
Xbox 36053, 80, 443, 3074
7500-7509
30000-30009
53, 88, 3074, 1001

Ports, die EINKOMMEND WEITERGELEITET werden sollten

PlattformTCP Destination PortsUDP Destination Ports
PlayStation 41935, 3478-34803478-3479
Xbox ONE307488, 500, 1200, 3074, 3544, 4500
PCN/A3074, 3097
PlayStation 33478-3480, 5223, 8080
3074, 3478-3479, 3658
Xbox 360307488, 3074

Zurück nach oben

Netzwerk-Fehlerbehebungsguide-Verzeichnis


Das ist eine Unterseite des Leitfadens für Fehlerbehebung des Netzwerks, die dafür gedacht ist, Spielern durch die Schritte bei Netzwerk-Verbindungsproblemen zu helfen. Wenn du zum Anfang der Hilfestellung zurückkehren möchtest, klicke bitte die richtigen Buttons oder lies dich durch die anderen Seiten.
Fehlercodes Netzwerk-Setup Gewöhnliche Hardware-Probleme
Verbindungsoptimierung Fortgeschrittenes Troubleshooting Zurück zum Anfang

Wenn dir nichts bei der Lösung deines Problems geholfen hat, gehe zur Hilfeseite zurück, um andere Antworten zu suchen.

Es ist dir nicht gestattet, diesen Inhalt zu sehen.
preload icon
preload icon
preload icon