JavaScript is required to use Bungie.net

Community-Fokus: King Allan

Es ist kaum zu glauben, aber wir befinden uns nun schon im September. Dieses Jahr hat sich wie eines der längsten, aber auch eines der kürzesten angefühlt, die ich je erlebt habe. Dinge haben sich irgendwie herausfordernd angefühlt, aber zahllose Stimmen in unserer Community inspirieren uns dazu, jeden Tag mit einer positiven Einstellung anzugehen. Diese Woche wollen wir das Scheinwerferlicht auf jemanden richten, der in der Community für Lächeln sorgt und uns allen dabei hilft, auf unserem Weg zu neuen Zielen Fuß zu fassen.

Bitte begrüßt: King Allan

Hallo und willkommen beim Community-Fokus! Erzähl uns was über dich und wie du in die Destiny-Community gekommen bist.

King Allan: Mein Name ist Allan. Ich bin 28 Jahre alt und komme aus Indien. Ich habe erstmals von Destiny gehört, als ich in einem Gaming Hub gestöbert und den Charakter-Erstellungs-Bildschirm von jemandem gesehen habe. Meine Liebe zum Spiel begann dort und hat mich in die Destiny-Community gebracht.

Ein bescheidener Anfang, wie so viele Hüter ihn erleben. Etwas, das sofort auffällt, wenn man deinen Stream anschaut, ist dein Support für diverse Spieler und Inhalte-Ersteller in der Community. Uns ist aufgefallen, dass du in einem „Stream-Team“ für Gladd bist. Was hat es damit auf sich?

King Allan: Ich bin dankbar, ein Teil des Teams zu sein. Gladds Vertrauen in mich hat mich dazu gebracht, zu glauben, dass dies eine Möglichkeit sei. Das Team wurde erstellt, um Leute zu unterstützen, die sich um eine Partnerschaft auf Twitch bemühten. Das hat mir dabei geholfen, viele Leute kennenzulernen und auf dem Weg neue Freundschaften aufzubauen. Ich bin ebenfalls ein Teil von „Team Ahamkara“, das von TheBonj geführt wird. Sie behandeln sich wie eine Familie und waren von Anfang an sehr warmherzig. Ich kann es kaum abwarten, zu sehen, wohin mich die Stream-Teams bringen und ich freue mich auf die Reise, die vor uns liegt.

Was ist deiner Meinung nach das Wichtigste, an das man ständig denken sollte, wenn man streamt oder neue Spieler trifft, während man der Community wächst?

King Allan: Vergesst nie, wo ihr herkommt. Umgebt euch mit positiven, aufbauenden und motivierenden Leuten. Lasst euch niemals zum Schweigen bringen und bringt niemals andere zum Schweigen. Das Wichtigste ist, dass ihr AUTHENTISCH und NETT zu allen seid, ungeachtet eurer unterschiedlichen Meinungen.
Solange die Leute das Gefühl haben, sie können mich jederzeit ansprechen und sehen mich als Freund, dann bin ich auf dem richtigen Weg. Das ist meine generelle Perspektive für Leben und Streaming.
Seit ich mit dem Streamen angefangen habe, hat sich meine Vision nicht verändert, eine Community aufzubauen, in der Leute gut miteinander umgehen. Aber meine Ziele haben sich aufgrund der überwältigenden Unterstützung, die mir entgegengebracht wurde, ständig verändert. Ich würde liebend gern eine Plattform haben, wo ich das Licht auf Gleichgesinnte richten kann, aber das braucht viel Zeit, ich bin nicht in Eile und liebe die Reise mehr als das Ziel.

Das ist eine der besten Arten, wie man darüber denken kann. Was zählt, sind die Dinge, die man lernt, und die Leute, die man trifft, während man seine Träume wahr werden lässt! Wechseln wir das Thema. Wenn du Destiny spielst, was machst du dann normalerweise? ‘Ne Runde im Schmelztiegel drehen, Spieler zum Leuchtturm begleiten, was noch?

King Allan: Ich liebe PvP und PvE. Ich helfe mit sämtlichen Endgame-PvE-Aktivitäten, bei denen Spieler Hilfe brauchen, aber ich schalte auch gerne andere im PvP aus. Ich will mich einfach im Spiel verlieren und eine gute Zeit haben. Es spielt keine Rolle, was wir tun, solange wir in guter Gesellschaft sind. Wenn es allerdings um Patrouillen geht, wechsle ich zum Solo-Modus und spiele allein. 

Wenn es um Loadouts geht, was sind deine bevorzugten Waffen, Exotische und Fokusse?
King Allan: Ich spiele hauptsächlich als Titan, der Jäger liebt. … Die andere Klasse zählt nicht. Meine Loadouts sind komisch und Leute, die mir zusehen, finden das unterhaltsam. Im PvP findet ihr mich immer mit „Widerruf“ und „Streben des Gedankendrehers“ im Gepäck. Das verwirrt die Leute und ich find‘s super. Meine Lieblings-Exotische war schon immer „Risikoreich“ und ich habe das Gefühl, dass sie nicht die Anerkennung bekommt, die sie verdient. Die eigentliche Frage hier ist jedoch: „Was ist die beste Exotische in D1 und warum ist es ‚Dämmerbruch-Garnison‘?“ Bringt sie bitte zurück. Dankeschön. Meine Lieblingsfokusse sind Code des Juggernaut (PvP) und Code des Commanders (PvE). Der Koloss hat aber definitiv mein Interesse geweckt und ihr werdet mich vielleicht bald als Lawine niederschmettern sehen.

Nachdem ich in den letzten paar Wochen Spitzenreiter-Strikes als Warlock gespielt habe, muss ich hier dessen Nützlichkeit in schwierigen Situationen erwähnen. Vielleicht gibst du ihnen ja noch eine Chance! Wenn man deinen Stream anschauen oder dich abonnieren möchte, wo findet man dich?

King Allan:Ich bin sehr aktiv auf Twitter, ihr könnt mich unter @xKingAllan finden und ich bin jeden Tag live auf https://www.twitch.tv/xkingallan.

Noch irgendwelche Worte der Weisheit für die Community, bevor wir einpacken?

King Allan: „Nutzt euer Lächeln, um die Welt zu verändern. Lasst nicht die Welt euer Lächeln verändern.“ Das ist einer meiner Lieblingszweizeiler und er spricht Bände. Behaltet euer Lächeln stets bei und ihr werdet sehen, dass sich die Welt um euch herum verändert.

Vielen Dank fürs Vorbeischauen. Stimmen wie deine halten uns in schwierigen Zeiten über Wasser. Wir sehen uns da draußen bestimmt bald wieder. 


Falls ihr Empfehlungen für einen zukünftigen Community-Fokus-Artikel habt, schickt sie uns! Auf Bungie.net/de, Twitter, oder wo auch immer ihr uns in den sozialen Medien findet. Erzählt uns, wer euch inspiriert, und wir reichen ihnen das Mikrofon.

Es ist dir nicht gestattet, diesen Inhalt zu sehen.
preload icon
preload icon
preload icon