JavaScript is required to use Bungie.net

Diese Woche bei Bungie – 23.01.2020

Diese Woche bei Bungie wurde der Pfad gefunden.

Die Korridore der Zeit wurden kartiert. Hüter aus aller Welt nahmen sich dieser monumentalen Herausforderung an, durch die Zeit zu navigieren, während einige auf dem Weg den Verstand verloren. Wir haben noch nie ein Puzzle dieser Größe auf den Weg gebracht und es war reiner Nervenkitzel, dem Engagement der Community zuzuschauen. Wir haben einige Anfragen für Kommentare zur Kreation und Entwicklung dieses Puzzles erhalten. Wie immer freuen wir uns, euch hinter die Kulissen einzuladen und einige Gedanken auszutauschen, die einen Einfluss auf euer Spielerlebnis haben.

Destiny-Dev-Team: Während der letzten Woche haben wir bewundernd zugesehen, wie die Community sich zusammengetan hat, um eines der bisher schwersten Rätsel in Destiny zu lösen. Jeder, der sich Zeit genommen hat, um zur Lösung beizutragen, wird noch jahrelang in Erinnerung bleiben – egal ob ihr einen Screenshot verschickt, ein Puzzleteil transkribiert, eine Karte erstellt, einen Code geschrieben, an den Daten gearbeitet oder in diesem monumentalen Teamwork etwas im Zaum zu halten versucht habt. Nehmt euch einen Moment Zeit, um einander zu gratulieren. Eure Mühen und Leistungen waren wahrhaft inspirierend. Den ersten Spielern am frühen Montagmorgen beim Lösen des Rätsels zuzuschauen war für viele von uns im Development Team ein Höhepunkt unserer Karriere.

Nun, da das Rätsel gelöst ist und die Korridore der Zeit nächste Woche schließen, möchten wir kurz über unsere Ziele und unsere anfänglichen Designs für das Rätsel sprechen.

Als wir angefangen haben, das Puzzle zu planen, haben wir ein paar Ziele gesetzt, um unsere Entwicklung zu leiten:
      • Ein Labyrinth der Zeit zu erstellen, in das jeder Spieler eintauchen und Geheimnisse und Lore entdecken kann
      • Es als zu teilendes Community-Rätsel bereitzustellen, das mit dem Exotischen Fusionsgewehr belohnt
      • Den Erfolg der Community zu feiern und alle Spieler dazu einzuladen, an der Belohnung teilzuhaben

Mit diesen Zielen im Hinterkopf haben wir Inspiration aus diversen Quellen genommen, um das anfängliche Design des Puzzles zu entwerfen.

Die Knochen dafür stammen aus früheren Jahren mit der Entdeckung des Schläfer-Simulanten und der darauffolgenden Quest, um ihn freizuschalten. Zu diesem Zeitpunkt haben wir gemerkt, dass der Moment der Entdeckung für nur wenige Leute reserviert war, die zufällig seinerzeit online waren, als die verdeckten Inhalte freigeschaltet wurden. Vergleichbar damit waren die Geheimmissionen für „Das Wispern“ und „Stunde Null“ ebenfalls mit ihren Entdeckungsmomenten für die wenigen Leute reserviert, die in einem limitierten Zeitfenster online waren und es somit zuerst erleben konnten. Im Gegensatz dazu sollte das Puzzle etwas sein, das jeder erleben konnte, der dabei sein wollte.

Wie es bei Bungie während unseres alljährlichen Pentathlons (der letzten Freitag abgehalten wurde) Tradition ist, haben viele von uns den ganzen Tag Puzzles gelöst, die von einigen unserer klügsten Köpfe angefertigt wurden. Dies findet seinen Höhepunkt immer in einem Meta-Puzzle, das nicht ohne den Beitrag aller kleinerer Lösungen geknackt werden kann. Gleichermaßen war das Puzzle der Korridore der Zeit von Anfang an so konstruiert, grundsätzlich sehr einfach zu sein, aber auch alle noch so kleinen Teile im Einklang zu benötigen, bevor die Lösung offenbart werden würde.

Die Umsetzung des Puzzles wurde beschlossen, als das Team begonnen hat, das Konzept und die Narrative für die Saison der Dämmerung zu erkunden. Das Puzzle schien gut zu den Ideen über die Korridore der Zeit zu passen, in denen Spieler sich durch die Zeit winden sollten, um eine sehr bestimmte Realität zu finden. Die frühen Ideen für den Raum basierten grob auf dem Kultklassiker-Film „Cube“, in dem man beim Durchschreiten einer Tür in einem identischen Raum landet, in dem eine neue Todesfalle auf einen wartet. Wie immer haben unsere Künstler eine überwältigende und atemberaubende visuelle Sprache an den Tag gelegt, die das gesamte Erlebnis zu etwas Fantasieanregendem zusammengefügt hat. Fast wie in anderen Klassikern wie Alice im Wunderland oder Matrix wurden der gesamte Raum und sein innerer Aufbau so konzipiert, damit Fragen aufkommen würden wie: „Wie tief geht der Kaninchenbau? Kann man immer weitergehen?“ oder „Gibt es überhaupt ein Ende?“

Wir wollen uns erneut bei allen bedanken, die an diesem Rätsel teilgenommen oder vom Seitenstreifen aus angefeuert haben. Wir sammeln und betrachten genau euer Feedback über das Puzzle bis hin zu den darin enthaltenen Belohnungen, um darüber zu informieren, wie wir Erlebnisse wie dieses in der Zukunft erneut erschaffen können. 

Nun schauen wir nach vorn. Wir haben eine Liste an Leistungsproblemen, denen wir zurzeit nachgehen, und eine weitere Vorschau auf die Patch Notes für das Update der nächsten Woche!


Leistungsdurchlauf


In den letzten Monaten haben wir Feedback über die Leistung des Spiels gesammelt. Dies betrifft Momente, in denen ihr Framerate-Drops während Aktivitäten oder lange Ladezeiten beim Zugriff auf das Menü feststellt. Das Team steckte bis zum Hals im Code, um potenzielle Gründe dafür ausfindig zu machen. 

Nächste Woche wird sich im Destiny 2-Update 2.7.1 mit einigen Leistungsproblemen befasst, einschließlich:

  • Verbesserung einiger Leistungsprobleme in der „Kammer des Leids“-Begegnung.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Spieler beim Übergang von der Nekropole-Begegnung zu den Tunneln der Verzweiflung sterben konnten.
  • Verbesserung eines Leistungsproblems, das auftreten konnte, wenn Landstücke in der „Geweihter Geist“-Begegnung zurückkamen oder entfernt wurden.
  • Leistungsverbesserung, wenn bestimmte Aktions-bezogene Nachrichten erhalten werden. Diese könnten der Erhalt von Belohnungen, das Platzieren von Tributen oder das Interagieren mit Obelisken sein.
      • Der größte Auswirkung wird im Turm zu spüren sein, aber es sollte sich überall verbessern.
  • Spieler, die schneller in Schmelztiegel-Matches laden als ihre Mitstreiter, werden nicht länger auf einem schwarzen Bildschirm verweilen. Stattdessen bleiben sie im Flug, bis alle Spieler ins Match geladen haben, wie zuvor.

Einige Behebungen sind zurzeit in Entwicklung bezüglich der unten genannten Elemente. Sie müssen erst gründlich getestet werden, bevor sie in einer zukünftigen Ausgabe der Patch Notes zu finden sein werden: 

  • Stottern des UI und Framerate-Drops beim Laden oder Anlegen von Mods
  • Framerate-Probleme in Gambit und Gambit Prime
  • Framerate-Probleme während der „Geweihter Geist“-Begegnung im Raid „Garten der Erlösung“
  • Framerate-Probleme im „Grube der Ketzerei“-Dungeon“, vor allem in den Tunnel-Begegnungen
  • Allgemeine Leistungsverbesserungen für PC, wenn viel Geröll am Boden liegt

Obwohl es unser Ziel ist, all das zu Beginn der nächsten Saison anzugehen, könnten sich die Behebungen verspäten, falls weitere Probleme auftauchen. Wir halten euch auf dem Laufenden, wenn wir uns der Saison [Vertraulich] nähern. Es gibt weitere Leistungsprobleme, denen wir uns zurzeit annehmen, die oben nicht aufgelistet sind. Falls ihr Probleme mit Framerate-Drops oder Stottern während des Spielens bemerkt habt, berichtet unbedingt darüber im #Help-Forum auf Bungie.net/de. Erwähnt dabei bitte auch, auf welcher Plattform ihr gespielt habt, in welcher Aktivität ihr wart, und fügt wenn möglich ein Video hinzu.


Vorschau auf die Patch Notes, v2

Letzte Woche gab‘s bei uns eine kleine, süße Vorschau auf das Kommende im Destiny 2-Update 2.7.1. Während „Hartes Licht“ für Aufregung sorgt, haben wir noch ein paar Patch Notes zu Quests, Siegeln, Exotischen Perks und mehr.

Aktionen
  • Ein Problem wurde behoben, das verhindert, dass Eris ihre letzte Lore-Seite gewährt.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die „Grün vor Neid“-Quest für manche Spieler den Fortschritt nicht richtig anzeigte
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem das „Volles Risiko“-Abzeichen nicht richtig für Spieler freigeschaltet wurde
      • Dies konnte einige Spieler davon abhalten, den Titel „Dredgen“ vollständig freizuschalten
  • Erhalt von Seltenen „Schwarze Waffenkammer“-Beutezügen verbessert
      • Die Chancen erhöhen sich beim Abschluss Wöchentlicher und Täglicher Beutezüge
      • Fallen bei Beutezug-Abschluss nach 5 Tagen garantiert ab, wenn alle Beutezüge von Ada-1 abgeschlossen werden

Sandbox
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem der „Schwerhändig“-Mod von Telesto-Blitzen ausgelöst werden konnte
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Spieler Buffs von „Wurmgott-Berührung“, „Winterlist“ und „Synthozeps“ behalten konnten, auch wenn sie die Rüstung gewechselt haben
    • Ausrüstungseinschränkungen für „Wurmgott-Berührung“ und „Winterlist“ treten in Kraft, sobald der Patch da ist

Wir haben noch ein paar weitere Notes mit euch zu teilen, erwartet daher die vollständige Liste am Dienstag, wenn das Update 2.7.1 verfügbar wird.


Ein Memento in der Zeit



Mit sämtlichen Zeitplänen der Entwicklung mitzuhalten kann schwindelerregend sein. Zum Glück steht euch der Destiny Player Support zur Seite, der vor keiner Aufgabe zurückschreckt. Bekannte Probleme, Veröffentlichungszeitpläne und mehr kann unten gefunden werden.

Hier ist ihr Bericht.

DURCHLÄUFE DER ZEITALTER
Als die Community den Verlauf der Zeit verändert hat, wurden die Korridore der Zeit instabil und werden bis zur wöchentlichen Zurücksetzung am Dienstag, den 28. Januar, verfügbar sein. 

Spieler haben bis dahin Zeit, um die 19 „Die Taube und der Phönix“-Lore-Seiten und das Abzeichen „Retter der Vergangenheit“ zu sammeln, zusammen mit einer tiefempfundenen Nachricht des 14. Heiligen.

BASTION FREISCHALTEN
Uns ist aufgefallen, dass einige Spieler Probleme dabei haben, die Quest für das Exotische Fusionsgewehr „Bastion“ vom 14. Heiligen zu erhalten. Um die Quest zu erhalten müssen Spieler die Handlung um den 14. Heiligen komplett abschließen. Dies schließt den vollständigen Abschluss folgender Quests von Osiris ein:

      • Rückeroberung der Vergangenheit
      • Eine unmögliche Aufgabe
      • Eine unmögliche Aufgabe abschließen

Nach dem Abschluss dieser drei Quests und dem Abholen ihrer Triumphe können Spieler den 14. Heiligen im Turm besuchen, um sich die Quest „Memento“ aus seinem Inventar abzuholen. 

Spieler, die dabei Probleme haben, müssen eventuell den Cache ihrer Konsole löschen oder die Integrität ihrer Spieldateien auf Steam überprüfen und dann den 14. Heiligen besuchen.

UPDATE 2.7.1 UND BEHOBENE PROBLEME
Nächsten Dienstag, den 28. Januar, veröffentlichen wir das Destiny 2-Update 2.7.1. Dieses Update wird einige Probleme beheben, von denen Spieler zurzeit betroffen sind. Hier ist eine weitere Vorschau auf die Probleme, die behoben sein werden:

      • Spieler, die die Exotische Quest für „Leviathan-Hauch“ haben, können nun auf den Strike „Der Waffenhändler“ zugreifen. Diese Quest wird für alle Saisonpass-Besitzer verfügbar sein, egal, welchen Saisonpass sie haben. Spieler können sich diese Quest von Banshee-44 im Turm-Hof nach dem Erreichen von 800 Power abholen.
      • Fortschritt zählt nun zu Saison 9: Herausforderungen, Saison 9: Rituale und Saison 9: Tätigkeits-Triumphe, deren Anforderungen gesenkt wurden, damit sie während der Saison der Dämmerung abgeschlossen werden können.

Zusätzlich gibt‘s hier den Zeitplan für die Destiny 2-Update 2.7.1-Veröffentlichung am Dienstag:

      • 17:00 Uhr MEZ: Beginn der Destiny 2-Wartungsarbeiten. Spieler könnten während der Wartungsarbeiten Probleme beim Anmelden haben.
      • 17:45 Uhr MEZ: Alle Spieler werden aus Aktivitäten entfernt und können sich bis 18:00 nicht mehr anmelden.
      • 18:00 Uhr MEZ: Das Destiny 2-Update 2.7.1 wird veröffentlicht und Spieler können sich wieder einloggen.
      • 20:00 Uhr MEZ: Ende der Destiny 2-Wartungsarbeiten.

AKTUELL BEKANNTE PROBLEME
Hier sind die neusten bekannten Probleme, die in unserem #Help-Forum gemeldet wurden:

    • Der Triumph „Efrideets Geschenk“ wird nicht für Spieler freigeschaltet, die 50 Eisenbanner-Pakete von Lord Saladin sammeln.
    • Wenn der Ruchlosigkeits-Rang zurückgesetzt wird, wird auch der Fortschritt für den Schritt „Komm näher“ in der Quest „Grün vor Neid“ zurückgesetzt.
    • Der Sonnenuhr-Fraktalin-Extraktor III, der beim Nessus-Obelisken erhalten werden kann, erwähnt eine erhöhte Chance darauf, dass man Polarisiertes Fraktalin beim Abschließen von Vorhut-Strikes finden kann. Diese Verbesserung erhöht aber stattdessen die Chance, Polarisiertes Fraktalin beim Abschließen der Sonnenuhr oder der Menagerie zu finden.
    • Die drei Traumzeichen, die Spielern während der „Wunschender“-Quest gegeben werden, landen manchmal nicht alle im Inventar der Spieler und können mit diesem Charakter nicht wiedererlangt werden.
    • Das „Arkus-Netz“ eines Warlocks trifft Feinde nicht mehr mit Kettenblitzen.

Spieler können unseren Thread bekannter Probleme für die komplette Liste der Probleme in Destiny 2 besuchen. Spieler, die auf andere Probleme stoßen, sollten sie in unserem #Help-Forum melden.



Präzision und Fokus



Diese Woche behält unsere Auslese ein Auge auf ihre jeweiligen Schlachtfelder. In einem kann die kleinste Bewegung in einem Kopfschuss resultieren. Im anderen werden Fleisch und Metal zu einem fantastischen musikalischen Cover kombiniert, zu dem du auf jeden Fall headbangen solltest, wenn du auf dem Weg zu einem Sieg bist.

Video der Woche: Revocation


Lobende Erwähnung: Zulmak Metal


Die Gewinner finden innerhalb der nächsten 365 Werktage ein brandneues Abzeichen in ihren Sammlungen! Wirklich, ich kümmere mich drum, sobald ich kann. Ihr wollt auch ein Abzeichen haben? Dann stellt euer Video auf die Community-Arbeiten-Seite.


Das wäre alles, Leute. Da wir uns dem Ende der Saison nähern, haben wir noch ein paar letzte Haltestellen auf der Karte abzuklappern. Nächste Woche liefert Cozmo ein paar Details zum Empyrianischen Fundament, das nun weniger als zwei Wochen entfernt liegt.

Wir sehen uns bald wieder.

Bis bald,
-Dmg04
Es ist dir nicht gestattet, diesen Inhalt zu sehen.
preload icon
preload icon
preload icon