JavaScript is required to use Bungie.net

Diese Woche bei Bungie – 5.7.2018

Diese Woche bei Bungie hat sich der Kriegskult der Zukunft die Krone geschnappt.

Lange hat’s gedauert. Der Kriegskult der Zukunft wurde schon immer unter den Hütern gefeiert. Ich meine, wer würde sich nicht einer Gruppe anschließen wollen, die die Rote Schlacht vorhergesehen hat? Mit jedem Event gab es aber auch diejenigen, die den Kult belächelt haben und glaubten, dass er nie einen Sieg feiern wird.


Null Zukunft ist nicht mehr. Es war von Anfang an ein wildes Rennen. Hinter den Kulissen können wir einen Blick auf den Stand der einzelnen Gruppen werfen und dieses Event war eine besonders knappe Kiste. Jeden Tag saß der Tote Orbit dem Kriegskult im Nacken – aber letztendlich fehlte die Hingabe für einen weiteren Sieg.


Gratulation an alle Spieler, die Lakshmi-2 die Treue geschworen hatten. In wenigen Wochen startet dann auch schon das dritte und letzte Gruppenkämpfe-Event von Saison 3. Neue Monarchie, das ist eure Chance, zu glänzen. Entweder das ... oder ihr fresst Staub.


Hüter, versammelt euch!


Nächstes Wochenende, nach dem der Rauch des Feuerwerkspektakels vom Wind davongetragen wurde, geht es für uns nach Florida, um wahren Patriotismus zu feiern. Mein Community-Manager-Kollege hat die Details.

Cozmo: Wir machen uns auf nach Tampa zur GuardianCon 2018. Ihr habt wahrscheinlich gehört, dass Gambit während der Show spielbar sein wird. Wir freuen uns sehr, euch unser Auswärtsteam präsentieren zu dürfen, das andere dazu einladen wird, diese brandneue Aktivität in Destiny zu erleben.

GuardianCon-Auswärtsteam

Die Anführer
Brittany Lichty, Captain
Matt Bianchi, Lieutenant

Die Techies
Scott Kankelborg, TwitchMaster
Jason Pate, Zeremonienmeister
Nathan Henderson, Datenflüsterer

Die Gambit-Experten
Robbie Stevens, Senior Designer
Peter Sarrett, Senior Technical Designer
Jared Berbach, Producer

Das Community-Team
Dylan Gafner, Röhren-Jeans-Experte
Chris Shannon, meine Wenigkeit
Griffin Bennett, Kampfkorrespondent

Der Bungie Store
Katie Lennox, Ladenbesitzerin
Chris Hausermann, Regalauffüller

Wir werden an unseren Stand sein und alle Herausforderer in die Arena schicken, die wir für dieses Event kreiert haben. Um Tag 1 mit einem Knall zu beenden, freuen wir uns außerdem darauf, ein Gambit-Freundschaftsturnier auf der Hauptbühne zu veranstalten. Fühlt euch aber nicht ausgeschlossen, falls ihr nicht bei der Con dabei sein könnt, denn ihr könnt beim Livestream zusehen, wie die Funken fliegen.

Gambit-Freundschaftsturnier
14. Juli, 3 Uhr MESZ
GuardianCon-Hauptbühne

Vier Teams, darunter Bungie-Entwickler und eure liebsten Content-Creators, werden über drei Matches gegeneinander antreten. Das Alpha-Team wird sich dem Bravo-Team stellen. Und das Charlie-Team muss sich mit dem Delta-Team messen. Die Gewinner der jeweiligen Matches spielen dann in einem finalen Showdown gegeneinander um den Sieg. Und die Live-Kommentatoren werden DrLupo und MTashed sein.

Die Teams kämpfen dabei nicht um ein dickes Preisgeld. Hier dreht sich alles um Wohltätigkeit und Spaß. All eure Spenden während des Streams gehen an St. Jude’s. Aber die Gewinner dürfen natürlich trotzdem ordentlich angeben.

Die Teams und Feinde verraten wir euch dann, wenn wir die Bühne betreten. Seid vor Ort oder am Bildschirm beim GuardianCon-Stream dabei, um zu sehen, welches Team das meiste Risiko eingeht, um sich einen taktischen Vorteil zu verschaffen.


Diese ganze Welt ist eine Geschichte


Wenn ihr mehr über Destiny 2: Forsaken erfahren wollt, dann könnt ihr euch an Game Informer wenden. Ein Team informationshungriger Hüter war vor Kurzem bei uns im Studio und hat sich jeden Winkel der Wirrbucht genau angeschaut. Im Laufe des Monats könnt ihr euch anschauen, was sie gefunden haben: von Story bis Endgame mit einer Menge dazwischen.


Ihr möchtet mehr wissen? Behaltet den Nachrichten-Hub von Game Informer zu Destiny 2: Forsaken im Auge. Ihr könnt jetzt live eure Augen an einem Schnellfeuer-Interview mit Project Lead Scott Taylor und Game Director Steve Cotton weiden! 



Terminänderungen


Letzte Woche hat sich Senior Designer Joe Blackburn ein wenig Zeit genommen, um über die anstehenden Prestige-Raid-Trakte zu berichten. Seitdem haben viele von euch nach dem Rennen um „World’s First“ gefragt. Wird es eins geben? Können die Veröffentlichungen der einzelnen Raid-Trakte aufgeteilt werden, damit es mehrere Rennen geben kann? Zum Glück ist Joe wieder am Start, um diese brennenden Fragen zu beantworten.

Joe: Hallöchen! 

Ich wollte noch mal vorbeischneien, um euch ein schnelles Update zu einigen Veränderungen am Veröffentlichungsplan der Prestige-Trakte zu liefern. Basierend auf Feedback der Spieler und, um einen sauberen Start für die jeweiligen „World’s First“-Rennen zu ermöglichen, ändern wir die Veröffentlichungszeiten der jeweiligen Aktivitäten. Weltenverschlinger wird um eine Stunde nach hinten verschoben, damit Spieler genügend Zeit haben, um das Destiny 2-Update 1.2.3 herunterzuladen, sobald es verfügbar ist. Sternenschleuse startet 24 Stunden später, um die Veröffentlichungen der Aktivitäten besser zu verteilen. Die folgenden Zeiten zeigen an, ab wann die einzelnen Aktivitäten verfügbar sind:

    • „Weltenverschlinger“-Prestige-Modus: 17. Juli, 20 Uhr MESZ
    • „Sternenschleuse“-Prestige-Modus: 18. Juli, 19 Uhr MESZ

Ich will hier noch mal betonen, dass es bei den Prestige-Raid-Trakten mehr um die wöchentliche Abwechslung geht, statt ein einmaliges Highlight darzustellen. Wir freuen uns aber trotzdem darauf, den Besten der Besten in der Community dabei zuzuschauen, wie sie durch diese beiden Aktivitäten sprinten. 

Dmg04 hat mich inständig darum gebeten, etwas zum Waffen-Loadout und der Modifikatoren-Kombination von Woche 1 zu verraten. Ganz so nett bin ich nicht, aber ich will euch ein paar Tipps geben: Der Modifikator der ersten Woche ist brandneu. Er heißt „Arsenal“. Er ist echt strange – mehr sage ich nicht dazu. Und was die Loadouts angeht, kann ich euch nur einen kleinen Tipp zu einem Slot geben: 

Ich blickte von meiner abgenutzten Spitze hinab und spürte, wie der Herbstwind wehte.


Pyrotechnik 


Bevor wir weitermachen, gibt es ein paar brandneue News vom Schmelztiegel-Team. Senior Crucible Designer Kevin Yanes hat hinter den Kulissen an einem Event gearbeitet, mit dem er euch euer PvP-Erlebnis versüßen will:

Kevin: Hey ihr!

Während einige von uns bei Bungie im Urlaub sind, um die Unabhängigkeit unseres Landes zu feiern, wollten wir dafür sorgen, dass alle Hüter in Destiny 2 einen Grund zum Feiern haben. Ab Freitag um 19:00 Uhr MESZ bis zur Wöchentlichen Zurücksetzung können sich Spieler dreifache Tapferkeits-Rangpunkte in allen Playlists verdienen, die Tapferkeits-Ränge unterstützen! Wenn ihr euch diesen Exotischen Geist schnappen oder eure Schmelztiegel-Ornamente abschließen wollt, dann ist dieses Wochenende die perfekte Zeit, um dem Schmelztiegel so richtig einzuheizen. Wir hoffen, dass ihr dieses Wochenende Spaß habt und der Hexenkessel-Playlist einen Besuch abstattet, wo ihr mit eurem ganz eigenen Feuerwerk feiern könnt.


Feuerprüfung


Ganz gleich ob ihr hart gesottene Veteranen aus den Anfangszeiten von Destiny oder neue Hüter frisch aus der ETZ seid: Der Destiny Player Support kümmert sich um euch. Sie sind allzeit bereit, um beim Untersuchen von Problemen zu helfen, die euch auf euren Reisen begegnen.

Hier ist ihr Bericht.

Kampagnen-Zugriff in der kostenlosen Demo
Letzte Woche konnte der Destiny Player Support ein Problem identifizieren, durch das einige Spieler, die am kostenlosen Destiny 2-Demo-Wochenende teilnehmen wollten, mit ihrem Charakter nicht über Level 8 fortschreiten konnten. Zusätzlich dazu konnten betroffene Spieler die „Rote Schlacht“-Kampagne nicht weiter als bis zur Mission auf Titan spielen.

Wir haben Berichte über dieses Problem untersucht und einen serverseitigen Fix veröffentlicht, der dieses Problem für alle Spieler der kostenlosen Demo gelöst hat. Alle Spieler, die ab jetzt an kostenlosen Destiny 2-Demo-Wochenenden teilnehmen, sollten für die Dauer der Aktion den vollen Zugriff auf die Inhalte des Destiny 2-Basisspiels haben.

Weitere Informationen zur kostenlosen Demo finden Spieler in unserem Destiny 2-Demo-Hilfsartikel.

Destiny 2: Bekannte Probleme
Das Destiny Player Support-Team hat stets ein wachsames Auge auf die aktuellsten Probleme, denen Spieler in Destiny 2 begegnen. Spieler, die auf Probleme stoßen, sollten die folgenden Schritte durchgehen, um festzustellen, ob ihr Problem dem Destiny Player Support-Team bekannt ist und von diesem untersucht wird:

1. Durchsucht help.bungie.net/de nach Hilfsartikel zu Problemen, die seit der Veröffentlichung von Destiny 2 archiviert wurden.
2. Werft einen Blick auf die angehefteten Threads „Warmind Known Issues“ und „PC Known Issues“ für Informationen zu aktuell bestätigten Problemen, die das DPS-Team im Blick hat.
3. Spieler, die keine Informationen zu ihrem Problem finden, sollten dann einen Bericht im #Help-Forum posten.

Wie immer ist es dabei am besten, Bilder oder Videoaufnahmen des Problems im Spiel anzuhängen, damit wir das Problem für zukünftige Updates bestmöglich untersuchen können.

Bungie.net Konto-Erstellung und Gefährten-Features
Allen Spielern, die sich noch nicht bei uns auf bungie.net registriert haben, wollen wir dies wärmsten empfehlen. Um in den #Help-Foren posten zu können, braucht ihr ein bungie.net-Profil. Außerdem habt ihr durch das bungie.net-Konto Zugriff auf Gefährten-Features wie die Gegenstandsverwaltung, Clan-Prämien und mehr.

Spieler, die bei der Kontoerstellung auf Probleme stoßen oder ein kürzlich verlorenes Konto wiederherstellen wollen, sollten sich den Bungie.net-Benutzerprofil-Hilfsartikel durchlesen.


Den Weg markieren 


Wenn man es gar nicht erst versucht, kann man nur daneben schießen. Dieser Revolverheld war bereit für seinen großen Moment und hat es mit Stil durchgezogen. Dafür hat er sich den Titel „Video der Woche“ verdient und erhält ein Abzeichen, damit man das auch im Spiel sehen kann.

Video der Woche: I can’t believe what I’m seeing.

Lobende Erwähnung: Gravitational Pull

Ihr wollt auch eine Chance auf das „Linse des Schicksals“-Abzeichen haben? Ladet ein Video auf die Community-Arbeiten-Seite auf bungie.net mit dem #MOTW im Titel hoch.



Die Tage vergehen wie im Flug. Es sind nur noch 8 Tage bis zur GuardianCon, 12 Tage bis zum Update 1.2.3 und ein bisschen mehr als 60 Tage bis Forsaken. Es gibt noch einiges zu tun zwischen diesen einzelnen Terminen und ihr werdet den ganzen Sommer über immer wieder von uns hören.

Cheers
Dmg04

Es ist dir nicht gestattet, diesen Inhalt zu sehen.
preload icon
preload icon
preload icon